Bodenrichtwerte und Grundstückspreise in Hamburg-Mitte

Im folgenden Text finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Grundstückspreise in Hamburg-Mitte. Die Tabelle "Demografische Daten von Hamburg-Mitte" zeigt Ihnen eine grobe Einschätzung der Grundstückspreise.

Um Ihnen das bestmögliche Ergebnis zu gewährleisten, laden wir Sie dazu ein unseren Berater zur Wertermittlung zu nutzen. Sie bekommen nach Auswahl Ihrer Kategorie drei Fragen zum Grundstück gestellt, danach können Sie unsere Markt - Wertermittlung anfordern.

Wofür möchten Sie einen Preis erhalten?


Hamburg-Mitte in Hamburg

Hamburg-Mitte in hamburg

Demografische Daten von Hamburg-Mitte

Eigenschaft Wert
Einwohner in Hamburg-Mitte 310,771
Preis pro m² in Hamburg-Mitte Preis jetzt abfragen
Veräußerte Fläche bei Hamburg-Mitte Wert jetzt abfragen
Anzahl Verkäufe in Hamburg-Mitte Wert jetzt abfragen
Alle Angaben ohne Gewähr!

Postleitzahlen von Hamburg-Mitte inklusive Einwohnerzahl

Postleitzahl Einwohnerzahl
22111 30,180
22119 28,977
22767 27,506
21109 26,277
20535 25,471
22117 24,207
21107 22,136
22115 20,877
20537 16,495
Insgesamt 21 PLZ's, mehr anzeigen
Wir möchten Sie einladen einmal wöchentlich unseren Newsletter zum Thema Immobilien zu erhalten. Sie erhalten: News zur Immobilienbranche & hilfreiche Tipps rund um Immobilien.

So entstehen die Grundstückspreise in Hamburg-Mitte

Die Grundstückspreise in Hamburg-Mitte sind wie in jeder Großstadt sehr dynamisch. Da die Hansestadt für Investoren sehr attraktiv ist, ist Hamburg-Mitte ein besonders teures Pflaster. Die zahlreichen Gewerbeflächen sowie die zum Teil denkmalgeschützten Häuser und Grundstücke haben einen hohen Wert, der sich aus der Kombination aus Angebot und Nachfrage zusammensetzt. Zudem ist Spekulation ein wichtiges Thema.

Kaufinteressenten sollten sich zunächst Zeit für eine ausführliche Recherche zu den Grundstückspreisen in Hamburg-Mitte nehmen. So ist es möglich, abzuschätzen, ob der vorliegende Preise gerechtfertigt ist. Sollte er über dem Durchschnitt liegen, ist der Kauf oft nicht empfehlenswert – es sei denn, der Verkäufer zeigt sich verhandlungsbereit. Liegt der Preis für ein Grundstück in Hamburg-Mitte hingegen unter dem Durchschnitt, sollten Käufer sich gut über eventuell vorliegende negative Faktoren informieren.

Der Bodenrichtwert in Hamburg-Mitte und Vergleichsobjekte

Um den Bodenrichtwert in Hamburg-Mitte zu ermitteln, der als erster Anhaltspunkt für die Preiseinschätzung dient, ist ein Anruf bei der zuständigen Verwaltung empfehlenswert. Viele Bodenrichtwerte für Hamburg und Hamburg-Mitte sind auch online einsehbar. Dabei handelt es sich um eine Empfehlung, die aber keine Verpflichtung darstellt. Der Bodenrichtwert ist oft etwas niedriger als der tatsächliche Preis, was daran liegt, dass sich der Markt in Hamburg-Mitte schnell entwickelt.

Zusätzlich sollten Kaufinteressenten daher die Preise für Vergleichsobjekte in der Nähe ermitteln. Dies geht durch den Vergleich von Grundstücken in ähnlicher Lage in Hamburg-Mitte, deren Preise zum Beispiel auf den einschlägigen Immobilienportalen einsehbar sind. Dieses Verfahren stellt oft die aktuelle Entwicklung des Marktes dar. Dieser kann sich innerhalb weniger Monate drastisch verändern. Der Bodenrichtwert bezieht sich jedoch stets auf die letzten Jahre und ist daher nicht immer ganz aktuell.

Unterschiedliche Kosten für Grundstücke in Hamburg-Mitte

Neben dem Bodenrichtwert und den Vergleichspreisen gilt es auch, sich über die Lage des Grundstücks zu informieren. Je nach umliegenden Gebäuden, Auszeichnungen im Bebauungs- und Nutzungsplan sowie je nach Blick können die Grundstückspreise in Hamburg-Mitte stark voneinander abweichen. Die Nähe zum Hauptbahnhof, zur Mönckebergstraße und zur Innenalster sowie ein Blick auf den Hafen und die Elbphilharmonie sind besonders beliebt und können selbst überdurchschnittliche Preise erklären.

Unerwartet günstige Grundstückspreise in Hamburg-Mitte können darauf hinweisen, dass ein negativer Einflussfaktor vorliegt. Dabei kann es sich zum Beispiel um diese Faktoren handeln:

  • Lärm durch Einflugschneise, Bahnstrecke oder Schnellstraße
  • Hohes Aufkommen an Fußgängern und Touristen
  • Gefahr für Überschwemmung bei Hochwasser
  • Luftverschmutzung
  • Schlechte Bodenqualität
  • Komplizierte Bebaubarkeit durch Denkmalschutz

Vor dem Kauf ist es sinnvoll, das Grundstück ausführlich zu besichtigen. Auch ein Gespräch mit den potenziellen Nachbarn hilft dabei, die Lage und die Umgebung besser einzuschätzen. Wenn Interessenten wichtige Informationen von den Nachbarn oder der Stadt selbst erhalten, zum Beispiel zu geplanten Großprojekten, die den Alltag stören werden, ist eine Verhandlung mit dem Verkäufer oft möglich.

Grundstücksgröße und Verkäufer als wichtige Faktoren

Besonders beliebt bei privaten Grundstückskäufern sind Objekte, die von privaten Verkäufern angeboten werden. Dies ist in Hamburg-Mitte jedoch eine Seltenheit, da die Objekte bei Investoren beliebt sind und meist größeren Firmen gehören. Private Verkäufer sind normalerweise verhandlungsbereit und setzen faire Preise an. Investoren und Baufirmen hingegen setzen sehr hohe Preise für Grundstücke in Hamburg-Mitte an und sind nicht verhandlungsbereit. Grundstücke, die von der Stadt selbst veräußert werden, sind günstiger, aber entsprechend beliebt und schnell verkauft.

Tipp: Kaufinteressenten können sich mit einem Anruf bei der Stadt über geplante Verkäufe informieren und ein frühes Gebot abgeben.

Auch die Grundstücksgröße spielt in Hamburg-Mitte eine wichtige Rolle. Je nach geplanter Nutzung sollte das Grundstück die passende Größe haben. Für Wohnhäuser sind kleine Grundstücke ausreichend, während die großen Objekte, die eigentlich oft günstiger sind, in Hamburg-Mitte besonders teuer sind, da sie für Gewerbe genutzt werden.

Zusätzliche Kosten beim Grundstückskauf in Hamburg-Mitte

Interessenten sollten sich neben dem Kaufpreis auf weitere Kosten einstellen. Dazu gehören zum Beispiel Gebühren für Makler und Notar, für das Grundbuchamt, sowie die Grunderwerbsteuer. Auch die Erschließung des Grundstücks kann zu weiteren Kosten führen. Durch die Nähe zur Elbe und den schwammigen Boden sind oft teure Maßnahmen nötig, die den Boden verbessern. Das Verlegen von Leitungen, Kabeln und Rohren kann den Kaufpreis schnell um bis zu 10% in die Höhe treiben. All diese Extrakosten sollten schon vor dem Kauf feststehen, damit Käufer bei der Bank einen Kredit in der passenden Höhe beantragen können.

Sie benötigen einen aktuellen Grundstückspreis?

Wertabfrage jetzt starten


FAQ zu Grundstückspreisen in Hamburg-Mitte

Was kostet ein Quadratmeter Grundstück in Hamburg-Mitte?

Der Quadratmeterpreis für Grundstücke in Hamburg-Mitte ist je nach Grundstück sehr unterschiedlich und kann sich schnell verändern. Nutzen Sie die Funktion „jetzt abfragen“, um aktuelle Werte zu erhalten.

Fällt beim Grundstückskauf in Hamburg-Mitte eine Maklerprovision an?

In ganz Hamburg ist eine Maklerprovision von maximal 6,25% des Kaufpreises verbreitet. Üblicherweise zahlt der Käufer die Provision in voller Höhe. Sie können jedoch auch eine eigene Regelung mit dem Makler und dem Verkäufer treffen.

Wer legt den Bodenrichtwert für Hamburg-Mitte fest?

Der Bodenrichtwert in Hamburg-Mitte wird mindestens alle zwei Jahre von einem Ausschuss unabhängiger Gutachter festgelegt. Die Experten beziehen sich dabei auf die tatsächlich erzielten Kaufpreise der letzten Jahre.