Grundstückspreise und Bodenrichtwerte für München

Im folgenden Text finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Grundstückspreise in München. Die Tabelle "Demografische Daten von München" zeigt Ihnen eine grobe Einschätzung der Grundstückspreise.

Um Ihnen das bestmögliche Ergebnis zu gewährleisten, laden wir Sie dazu ein unseren Berater zur Wertermittlung zu nutzen. Sie bekommen nach Auswahl Ihrer Kategorie drei Fragen zum Grundstück gestellt, danach können Sie unsere Markt - Wertermittlung anfordern.

Wofür möchten Sie einen Preis erhalten?


München in Bayern

München in bayern

Demografische Daten von München

Eigenschaft Wert
Einwohner in München 1,367,665
Preis pro m² in München 960.08 €
Veräußerte Fläche bei München 5,286 m²
Anzahl Verkäufe in München 5
Alle Angaben ohne Gewähr!

Postleitzahlen von München inklusive Einwohnerzahl

Postleitzahl Einwohnerzahl
81737 28,693
80689 28,024
80339 26,516
81825 26,233
80939 25,640
81245 25,564
80807 25,556
81539 25,433
81541 25,035
Insgesamt 75 PLZ's, mehr anzeigen
Wir möchten Sie einladen einmal wöchentlich unseren Newsletter zum Thema Immobilien zu erhalten. Sie erhalten: News zur Immobilienbranche & hilfreiche Tipps rund um Immobilien.

So entstehen die Grundstückspreise in München

Die Preise für Immobilien wie Grundstücke richten sich stets nach Angebot und Nachfrage. München als bayerische Landeshauptstadt ist eine der beliebtesten Städte in Deutschland. Sie bietet sowohl Arbeitnehmern als auch Studierenden, Familien und Senioren viele Attraktionen. Zudem überzeugt München mit einem eigenen Flughafen, einem großen Hauptbahnhof, viel Grünfläche und einem guten Ruf als sichere und elegante Stadt.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Grundstücken in München und des eher geringen Angebots gehören die Grundstückspreise zu den höchsten in ganz Deutschland. Der genaue Preis hängt von Faktoren wie dem Bodenrichtwert, der Lage, dem Potenzial des Grundstücks und der Qualität des Bodens ab. Grundstückskäufer sollten sich daher zunächst darüber informieren, ob der geforderte Preis angemessen ist.

Der Bodenrichtwert für München und Vergleichsobjekte in München

Einen guten Anhaltspunkt für die Grundstückspreisermittlung in München ist der Bodenrichtwert. Dieser wird in München so wie in allen anderen Städten und Gemeinden Deutschlands alle zwei Jahre von einem unabhängigen Gutachterausschuss ermittelt. Der Richtwert besteht aus den erzielen Preisen von vergleichbaren Grundstücken und stellt eine Preisempfehlung für alle derzeit zum Verkauf stehenden Grundstücke in München dar. Die zuständige Gemeinde in München stellt den Bodenrichtwert für das gewünschte Grundstück zur Verfügung.

Neben dem Bodenrichtwert sollten Kaufinteressenten auch nach Vergleichsobjekten suchen. So können sie sehen, wie viel Euro pro Quadratmeter normalerweise für ähnliche Grundstücke ausgegeben werden. Anders als beim Bodenrichtwert handelt es sich hier um eine Möglichkeit, den aktuell üblichen Grundstückspreis in München akkurat auszuloten. Da sich in der Hauptstadt von Bayern der Markt oft schnell entwickelt, ist es sinnvoll, hier auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Unterschiedliche Kosten für Grundstücke in München

Die Grundstückspreise in München sind recht hoch, aber untereinander teilweise sehr unterschiedlich. Umso wichtiger ist es, vor dem Kauf den Preis mit den Bodenrichtwerten für München sowie mit anderen Grundstückspreisen zu vergleichen. Sollte der geforderte Preis zum Beispiel weit unter den anderen Grundstücken in der Gegend liegen, ist Anlass zu Skepsis vorhanden. Wenn der Preis sehr hoch ist, kann es sein, dass der Verkäufer einen unfairen Preis verlangt oder dass das Grundstück einen besonderen touristischen Wert hat.

Die folgenden Faktoren können die unterschiedlichen Grundstückspreise in München erklären:

  • Lage
  • Fehlende Anbindungen
  • Lärmbelästigung (etwa durch Flugschneisen oder Autobahnen)
  • Luftverschmutzung
  • Risiken für Naturkatastrophen wie Überschwemmungen

Interessenten an einem Grundstück in München sollten sich ausreichend Zeit nehmen, um die Immobilie mehrfach zu begehen. Hilfreich ist es oft, mit den potenziellen Nachbarn ins Gespräch zu kommen, um weitere Informationen zum Grundstück und zu eventuellen Faktoren, die den Preis beeinflussen können, zu erhalten. Kaufinteressenten, die sich ausreichend informieren, erhalten so eine gute Verhandlungsgrundlage und können den Grundstückspreis in München oft noch beeinflussen.

Grundstücksgröße und Verkäufer als wichtige Faktoren

Neben den genannten Einflussfaktoren auf den Preis eines Grundstücks in München ist es wichtig, zu berücksichtigen, wer das Objekt verkauft. Die Stadt selbst verlangt meist einen sehr fairen Preis, der manchmal sogar unter dem Durchschnitt oder dem Bodenrichtwert für München liegen kann. Jedoch sind diese öffentlich verkauften Grundstücke entsprechend beliebt. Auch Privatpersonen, die ihr Grundstück in München veräußern, setzen grundsätzlich realistische Preise an. Zudem ist es möglich, als Käufer mit dem Verkäufer in Verhandlungen zu treten.

Tipp: Vor dem Kauf ist es sinnvoll, mit der Stadt München in Kontakt zu treten. So lässt sich erfahren, welche Grundstücke bald verkauft werden sollen. Zudem sollten Kaufinteressenten erfragen, ob größere Projekte in der Nähe geplant sind, die störend oder gar wertmindernd sein könnten.

Zu guter Letzt hat auch die Grundstücksgröße einen wichtigen Einfluss auf den Grundstückspreis in München. Wenn es sich um ein sehr großes Grundstück handelt, ist dies häufig günstiger als erwartet. Denn diese Objekte sind schwerer zu verkaufen und bringen einen hohen Pflegebedarf mit sich. Schmalere Grundstücke, die sich gut für ein Einfamilienhaus eignen und eventuell sogar in einem gefragten Gebiet in München liegen, sind entsprechend teurer, während sehr kleine Grundstücke wiederum eher günstiger sind. Dafür bieten sie nur wenig Platz für ein Gebäude.

Zusätzliche Kosten beim Grundstückskauf in München

Neben dem Grundstückspreis sollten Käufer bedenken, dass weitere Kosten auf sie zukommen. Dazu gehören zunächst einmal die Kosten für den Notar und die Eintragung im Grundbuch. Zudem kann es sein, dass das gewünschte Grundstück noch erschlossen werden muss. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn der Anschluss an Rohr- und Kabelleitungen fehlt. Die Verlegung der entsprechenden Dienste ist teuer und kann den Grundstückspreis schnell um etwa 10% erhöhen.

Bei Neubaugebieten in München ist die Erschließung des Grundstücks normalerweise bereits im Kaufpreis enthalten. Käufer sollten sich jedoch darauf einstellen, zusätzlich für die Errichtung von Straßen, Gehwegen, Grünflächen und Infrastruktur wie Wasserauffangbecken zu bezahlen. Hinzu kommen Telekommunikationsleitungen. Insbesondere in den Randgebieten von München ist der Internetempfang oft nicht ideal. Gerade junge Käufer entscheiden sich dafür, neue Glasfaserkabel für einen besseren Empfang verlegen zu lassen, was den Grundstückspreis in München noch einmal erhöht.


Interessante Beiträge zum Thema Grundstückspreise in München:

Sie benötigen einen aktuellen Grundstückspreis?

Wertabfrage jetzt starten


FAQ zu Grundstückspreisen in München

Was kostet ein Quadratmeter Grundstück in München?

Ein Grundstück in München kostet pro Quadratmeter durchschnittlich 960,08 Euro (Stand April 2020). Jedoch kann es stets zu Abweichungen von diesem Durchschnittspreis kommen. Daher ist es sinnvoll, vor dem Kauf die Preise von vergleichbaren Grundstücken in München einzuholen.

Wie häufig wurden Flächen in München verkauft?

Grundstücke in und um München sind sehr beliebt und werden schnell verkauft. Die Häufigkeit der Verkäufe hängt von der aktuell verfügbaren Zahl an Grundstücken in München ab.

Fällt für den Grundstückskauf in München eine Maklerprovision an?

Wenn ein Makler den Grundstückskauf in München organisiert, muss der Käufer eine Provision von bis zu 7,14% des Grundstückspreises an den Makler zahlen. Diese Zahl ist jedoch verhandelbar. Es ist auch denkbar, dass der Verkäufer einen Teil der Provision übernimmt. Bei einem Grundstückskauf ohne Makler fällt keine Provision, sondern nur eine Notargebühr an. Hinzu kommen Notarkosten für den Kaufvertrag und den Grundbucheintrag.

Wer berechnet den Bodenrichtwert / Grundstückspreis in München?

Der Bodenrichtwert in München stellt einen Orientierungswert dar und ist nicht verpflichtend. Er wird alle zwei Jahre von einem unabhängigen Gutachterausschuss für jedes zum Verkauf stehende Grundstück in München ermittelt. Den Grundstückspreis selbst ermittelt der Verkäufer. Der Käufer kann versuchen, mit dem Bodenrichtwert München zu argumentieren, um den Grundstückspreis zu senken.

Grundstückspreise für Ortsteile in München

München-Altstadt-Lehel München-Au-Haidhausen München-Bogenhausen München-Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt München-Maxvorstadt München-Neuhausen-Nymphenburg München-Schwabing-Freimann München-Schwabing-West München-Schwanthalerhöhe München-Sendling München, Bad Berka München, Hirschbach München, Hutthurm München, Uebigau Münchenhof, Quedlinburg Münchenreute, Aulendorf Münchenreuth, Feilitzsch Münchenreuth, Waldsassen Münchenroda, Jena