Bodenrichtwerte und Grundstückspreise für Essen

Im folgenden sehen Sie eine grafische und tabellarische Auswertung der Grundstückspreise in Essen, die angezeigten Daten stammen vom Monat Mai 2024. Alle Werte wurden aus aktuellen Angeboten aus dem Immobilienmarkt errechnet, welche zum Zeitpunkt des Abrufs vorhanden waren. Es wurde eine Umkreissuche angewendet, die bis zu 20km betragen kann. Für die Richtigkeit der Werte wird keine Gewährleistung übernommen.

Historische Datensätze
hier abrufen Created by potrace 1.15, written by Peter Selinger 2001-2017
Grundstückspreise Essen
Um welche Immobilie handelt es sich?
Haus

Haus
Wohnung

Wohnung
Grundstück

Grundstück
Gewerbe

Gewerbe
Grundstücksangebote in Essen
Durchschnittlicher Angebotspreis Essen 229.000,00 €
Geschätzte Vermarktungsdauer von Grundstücken 3,496 Monate
Angebotsverteilung nach Grundstückstyp
Anzahl Ackergrundstücke angeboten in Essen 2
Anzahl Baugrundstücke angeboten in Essen 5
Ranking nach Preis aufsteigend
In Deutschland 1.872
In Nordrhein-Westfalen 109
Mögliche Preise für Grundstücke in Essen
300 m² Grundstück 116.745,28 €
500 m² Grundstück 194.575,47 €
700 m² Grundstück 272.405,66 €
Grundstückspreise pro m²
Durchschnittlicher Quadratmeterpreis Essen 354,11 €
Median des Quadratmeterpreises Essen 389,15 €
Quadratmeterpreis unerschlossen Essen 350,24 €
Grundstückspreise pro m² nach Lage
Einfache Lage 330,78 €
Normale Lage 389,15 €
Gute Lage & Anbindung 466,98 €
Flächenverteilung der Grundstücke
Kleinste Grundstücksfläche in Essen 419 m²
Durchschnittliche Grundstücksfläche in Essen 2.966 m²
Median der Grundstücksfläche in Essen 1.272 m²
Größte Grundstücksfläche in Essen 8.758 m²
Angebotene Grundstücksfläche in Essen insgesamt 20.762 m²

Entwicklung des Grundstückspreises in €/m² für Essen


Letzte Aktualisierung: 08.05.2024

Die folgende Tabelle zeigt die von uns errechneten durchschnittlichen Bodenrichtwerte von Essen an. Dabei handelt es sich um die Durchschnitte aus dem gesamten Gebiet der Stadt/Gemeinde für das jeweils angegebene Jahr und den angegebenen Grundstückstypen. Bitte beachten Sie, dass es sich nicht um allgemeingültige Werte handelt, sondern um einen groben Durchschnitt, genauere Bodenrichtwerte finden Sie im Boris System von Nordrhein-Westfalen.

Grundstücksart 2011 2020 2021 2022
Wohngebiet 300,00 € 328,75 € 346,25 € 382,08 €
Gewerbegebiet - - - -
Industriegebiet 83,33 € 83,33 € 88,33 € 88,33 €
Waldfläche - - - -
Landwirtschaftliche Flächen - - - -
Wiese - - - -
Für die Richtigkeit der Werte wird keine Gewährleistung übernommen.

Die Grundstückspreise in Essen dürfen, wie überall in Deutschland, prinzipiell frei festgelegt werden. Dabei richten sich Verkäufer jedoch meist nach dem aktuellen Marktwert, der wiederum von Angebot und Nachfrage bestimmt wird. Überteuerte Grundstücke werden kaum Abnehmer finden, während bei sehr günstigen Grundstücken entweder ein negativer Faktor vorliegt oder die Gefahr besteht, eine Schenkungssteuer für eine versteckte Schenkung zahlen zu müssen. Käufer sollten sich daher vor dem Kauf gut über aktuell in Essen gültige Grundstückspreise informieren.

Sollte der Preis für das gewünschte Grundstück deutlich über oder unter dem Durchschnitt für die Lage liegen, können Kaufinteressenten zunächst einmal gründlich recherchieren. Dabei helfen im Zweifelsfall Gutachter, die die Qualität des Bodens oder die Qualität eines eventuell vorhandenen Gebäudes messen können. Anhand dieser Beweise ist es möglich, den Grundstückspreis in Essen mit einem privaten Verkäufer noch einmal neu auszuhandeln.

Der Bodenrichtwert für Essen und Vergleichsobjekte

Zur Recherche für die Grundstückspreise in Essen ist der Bodenrichtwert ein wichtiger erster Anhaltspunkt. Der Richtwert wird in Essen alle zwei Jahre von einem Komitee aus unabhängigen Experten für alle zum Verkauf stehenden Grundstücke festgelegt. Dabei handelt es sich um eine Empfehlung, die als Orientierung dient. Gerade in Immobilienmärkten, die sich schnell entwickeln, wie etwa in der Essener Innenstadt, können die tatsächlichen Verkaufspreise deutlich höher sein als der Bodenrichtwert. Interessierte erhalten die Angaben zum entsprechenden Grundstück online oder per telefonischer Nachfrage beim zuständigen Amt.

Neben dem Bodenrichtwert ist es sinnvoll, sich über die Preise von Vergleichsobjekten zu informieren. Makler kennen dies als Vergleichswertmethode und können Sie auf Wunsch beraten. Normalerweise ist es jedoch möglich, zum Beispiel über eine Immobilienbörse im Internet die Grundstückspreise in Essen für vergleichbare Immobilien zu ermitteln. Wenn sich der vorliegende Preis für das gewünschte Grundstück in einer ähnlichen Größenordnung befindet, ist das ein gutes Zeichen.

Unterschiedliche Kosten für Grundstücke in Essen

Innerhalb von Essen können die Grundstückspreise stark variieren. Selbst benachbarte Objekte haben manchmal einen sehr unterschiedlichen Preis, was unter anderem an der Lage liegt. Faktoren wie die Nähe zu einer Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs, der Garten oder eine Lärmbelästigung machen manchmal einen großen Unterschied. Der wichtigste Faktor ist die Lage, weshalb Grundstückskäufer sich gut über den jeweiligen Stadtteil von Essen und seine vorhergesagte Entwicklung über die nächsten Jahre informieren sollten.

Falls sich herausstellt, dass der Preis für das gewünschte Grundstück deutlich unter dem Durchschnitt liegt, handelt es sich eventuell um einen dieser negativen Einflussfaktoren:

  • Lärmbelästigung durch Flugzeuge, Züge oder Autos
  • Luftverschmutzung durch Schwer- oder Chemieindustrie
  • Hohe Feinstaubbelastung durch Verkehr
  • Geplante Großbaustellen in der Nähe
  • Risikofaktoren wie Hochwasser oder Erdbeben

Als Großstadt in Nordrhein-Westfalen ist Essen sehr beliebt, hat aber auch noch mit seiner industriellen Vergangenheit zu kämpfen. Um relevante Informationen zur Geschichte der Nachbarschaft sowie einen Eindruck der möglichen Nachbarn zu erhalten, ist es sinnvoll, über den Zaun ein paar Gespräche anzufangen. Bei einer mehrfachen Grundstückbesichtigung können Käufer sich so ein gutes Bild der Umgebung verschaffen.

Grundstücksgröße und Verkäufer als wichtige Faktoren

Neben diesen Einflussfaktoren kann auch die Größe des Grundstücks einen teils unerwarteten Einfluss auf das Grundstück haben. Objekte in einer durchschnittlichen Größe, die sich optimal für den Bau eines Einfamilienhauses eignen, sind meistens am teuersten, während sehr große Grundstücke vergleichsweise günstig sind. Dies liegt daran, dass sie schwerer zu bebauen und zu pflegen sind. Sehr kleine Grundstücke wiederum sind ebenfalls schwer zu verkaufen und können daher sehr günstig sein.

Darüber hinaus sollten Käufer Informationen darüber finden, wer das jeweilige Grundstück verkauft. Investoren setzen sehr hohe Preise an, die für private Käufer oft nicht realistisch sind. Dies deutet darauf hin, dass das Grundstück einen besonderen Wert hat oder dass in der Gegend eine größere Entwicklung geplant ist. Am besten ist es, als privater Käufer das Grundstück in Essen von der Stadt oder von einem privaten Verkäufer zu erwerben. Private Verkäufer sind oft verhandlungsbereit und geduldig bei den Besichtigungen. Zudem können sich nette Kontakte ergeben und eine Übernahme von Gebäuden oder Einrichtungsgegenständen ist oft möglich. Grundstücke, die von der Stadt Essen selbst verkauft werden, sind meist am günstigsten, da sie sich preislich am Bodenrichtwert für Essen orientieren. Jedoch sind sie auch entsprechend beliebt.

Tipp: Durch einen Anruf bei der Stadt Essen können Grundstückskäufer schnell herausfinden, welche Grundstücke derzeit öffentlich verkauft werden und welche Objekt demnächst auf den Markt kommen.

Zusätzliche Kosten beim Grundstückskauf in Essen

Vor der Beantragung einer Grundstücksfinanzierung bei einem Kreditinstitut sollten Käufer sich darüber informieren, welche Kosten neben dem Grundstückspreis anfallen. Das sind zum Beispiel die Ausgaben für den Notar, für den Makler, für die Umtragung im Grundbuch sowie die Grunderwerbsteuer, die nach Vertragsabschluss an das Finanzamt gezahlt werden muss.

Wenn das Grundstück in Essen neues Bauland darstellt, müssen Käufer zudem die Erschließung übernehmen. Die Verlegung von Kabeln und Leitungen für Wasser, Gas, Strom und Telekommunikation ist teuer und kann den Kaufpreis um bis zu 10% in die Höhe treiben. Bei innerstädtischen Grundstücken ist es meist ausreichend, die vorhandene Erschließung zu übernehmen oder zum Beispiel in besseres Internet zu verlegen, das durch die Verlegung von Glasfaserkabeln erzielt werden kann. In Neubaugebieten hingegen müssen Grundstückskäufer zusätzlich einen anteiligen Beitrag zu Straßenbau, Fahrradwegen, Spielplätzen, Grünflächen und Ausgleichsflächen sowie weiterer Infrastruktur leisten.

Grundstückspreise in der Nähe von Essen

In der folgenden Liste sehen Sie Städte in der Nähe von Essen mit deren Entfernung in Kilometern und den durchschnittlichen Preisen in der jeweiligen Stadt. Sollten Sie mehr Informationen zu einer Stadt benötigen, klicken Sie einfach auf den Namen des jeweiligen Ortes.

Name des Ortes Landkreis des Ortes Entfernung (Luftlinie) Preis pro Quadratmeter Im Vergleich zu Essen
Gelsenkirchen - 8,605 km 477,79 € ↑ + 34,93 %
Bottrop - 9,387 km 422,85 € ↑ + 19,41 %
Mülheim an der Ruhr - 9,723 km 327,54 € ↓ - 7,5 %
Oberhausen - 11,19 km 384,36 € ↑ + 8,54 %
Gladbeck Recklinghausen 12,917 km 439,17 € ↑ + 24,02 %
Velbert Mettmann 13,36 km 349,11 € ↓ - 1,41 %
Hattingen Ennepe-Ruhr-Kreis 13,816 km 563,75 € ↑ + 59,2 %
Bochum - 14,474 km 398,12 € ↑ + 12,43 %

Häufig gestelle Fragen zu Grundstückspreisen in Essen

Wie viel kostet ein m² Grundstück in Essen?
Der Quadratmeter kostet in Essen durchschnittlich 354,11 € (Stand Mai 2024). Jedoch kann es je nach Lage innerhalb der Stadt sowie je nach Verkäufer und Grundstücksgröße zu deutlichen Abweichungen von dem Durchschnitt kommen. Daher ist es wichtig, den Verkaufspreis in Essen mit dem Bodenrichtwert und anderen Grundstückspreisen zu vergleichen. Nur so findet man passende Angebote beim Kauf und Verkauf, zusätzlich kann man so einen fairen Preis erzielen.
Wer bestimmt den Grundstückspreis in Essen?
Der Verkäufer oder sein Immobilienmakler legen den Grundstückspreis in Essen fest. Jedoch gibt es auch Preise, die von der Politik bestimmt werden. Wenn beispielsweise städtischer Grund auf dem Markt angeboten wird. Kaufinteressenten können anhand der Bodenrichtwerte und der Preise von vergleichbaren Grundstücken einen ersten Eindruck der Preiskategorie erhalten, dadurch ist der Markt transparenter.
Wie viele Grundstücksangebote gibt es aktuell in Essen und Umgebung?
Im Mai 2024 gibt es 7 Angebote in und rund um Essen in Nordrhein-Westfalen. Darunter befinden sich alle Arten von Grundstücken wie zum Beispiel: Grundstücke für Häuser, Gewerbe, Industrie sowie Land und Forstwirtschaft.
Welche Größe haben Grundstücke in Essen durchschnittlich?
Die Grundstücke in und um Essen haben eine durchschnittliche Größe von 2.966,00 m². Der Median beträgt dabei 1.272,00 m², die Abweichung des Medians zeigt, dass je nach Lage die Werte von Grundstücksgrößen deutlich abweichen können. Innerstädtisch sind Grundstücke meist kleiner als im Außenbereich, auch sind Grundstücke am Stadtrand meist günstiger.
Wie viel kostet das teuerste Grundstück in Essen pro m²?
Das teuerste aktuell angebotene Grundstück (Stand Mai 2024) in Essen und Umgebung kostet 677,82 € pro m². Es hat eine Größe von 8.758,00 m² und wird insgesamt für 495.000,00 € angeboten.
Ist Essen eine teure Stadt im deutschlandweiten Vergleich?
Im Vergleich zum bundesweiten Durchschnitt von 358,73 € ist Essen eine günstige Stadt in Bezug auf die Grundstückspreise im Mai 2024. Allerdings sollte man dies auch auf Ebene von Nordrhein-Westfalen betrachten. Hier ist Essen teurer als der durchschnittliche Grundstückspreis von Nordrhein-Westfalen mit 328,31 €.
Welche Entwicklung nimmt der Grundstückspreis in Essen?
Der Grundstückspreis der Stadt Essen ist im letzten Monat durchschnittlich um -13,21 % gefallen. Damit liegt der Grundstückspreis für Essen im Grundstueckspreise.info Ranking auf Platz 109 für Nordrhein-Westfalen und auf Platz 1872 für Deutschland.
Wie lange dauert die Vermarktung eines Grundstücks in Essen?
Die Vermarktung in Essen dauert zum aktuellen Zeitpunkt (Mai 2024) im Durchschnitt 3,50 Monate. Je nach Lage und Größe kann eine Vermarktung auch zügiger vonstatten gehen.