Grundstückspreise und Bodenrichtwerte für Dortmund

Im folgenden Text finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Grundstückspreise in Dortmund. Die Tabelle "Demografische Daten von Dortmund" zeigt Ihnen eine grobe Einschätzung der Grundstückspreise.

Direkt unter dieser Einleitung laden wir Sie dazu ein sich eine kostenlose & unverbindliche Einschätzung für den Preis Ihrer Immobilie von einem TüV geprüften Immobilienprofi einzuholen. Sollte die Eingabemaske noch nicht erschienen sein, warten Sie bitte einen kurzen Moment.



Dortmund in Nordrhein-Westfalen

Dortmund in nordrhein-westfalen

Demografische Daten von Dortmund

Eigenschaft Wert
Einwohner in Dortmund 571,540
Preis pro m² in Dortmund 191.56 €
Veräußerte Fläche bei Dortmund 77,000 m²
Anzahl Verkäufe in Dortmund 83
Alle Angaben ohne Gewähr!

Postleitzahlen von Dortmund inklusive Einwohnerzahl

Postleitzahl Einwohnerzahl
44339 34,654
44319 30,718
44145 30,082
44388 29,193
44143 24,962
44369 24,510
44263 22,886
44149 22,843
44147 22,697
Insgesamt 27 PLZ's, mehr anzeigen
Wir möchten Sie einladen einmal wöchentlich unseren Newsletter zum Thema Immobilien zu erhalten. Sie erhalten: News zur Immobilienbranche & hilfreiche Tipps rund um Immobilien.

So entstehen die Grundstückspreise in Dortmund

Wie in allen Städten in Deutschland können auch in Dortmund die Verkäufer von Immobilien selbst festlegen, für welchen Preis sie die Immobilie verkaufen möchten. In der Praxis orientieren sie sich dabei an den marktüblichen Preisen. Diese setzen sich aus Nachfrage und Angebot zusammen. Da Dortmund eine der beliebtesten Städte in Deutschland ist und stetig wächst, ist die Nachfrage groß. Zudem ist die Stadt mit ihren knapp 600.000 Einwohnern an ihrem Limit angekommen und kann in der Fläche nicht viel weiterwachsen.

Interessenten sollten daher damit rechnen, dass die Suche nach einem Grundstück in Dortmund etwas dauern kann. Am besten ist es in vielen Fällen, ein Grundstück mit vorhandener Immobilie zu verkaufen. Neu ausgezeichnetes Bauland sowie Neubaugebiete finden sich eher am Stadtrand und in den Außenbezirken von Dortmund. Der Preis wird wesentlich von der Lage der Immobilie beeinflusst. Neben der Nähe zum Stadtzentrum ist dabei auch wichtig, ob ein Park, öffentlicher Nahverkehr, eine Schule und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe sind.

Der Bodenrichtwert für Dortmund und Vergleichsobjekte

Um sich vor dem Grundstückskauf in Dortmund eine Vorstellung der zu erwartenden Preise zu machen, ist es empfehlenswert, zwei Zahlen zur Rate zu ziehen. Der Bodenrichtwert wird in Dortmund alle zwei Jahre von einem Gutachterausschuss ermittelt, der aus unabhängigen Experten besteht und von der Stadt eingesetzt wird. Die Experten analysieren die erzielten Grundstückspreise der letzten Jahre und einige andere Faktoren, um dann für jedes zum Verkauf stehende Objekt in Dortmund einen Richtwert zu veröffentlichen. Dieser dient als Orientierung und ist nicht verpflichtend. Viele Grundstücke in Dortmund sind etwas teurer als der Bodenrichtwert empfiehlt.

Daher ist es sinnvoll, zusätzlich zum Bodenrichtwert Vergleichswerte von ähnlichen Grundstücken in Dortmund zu konsultieren. Dies geht einfach über die Suche in Immobilienportalen. Die Vergleichsobjekte sollten eine ähnliche Größe und ähnliche Attribute aufweisen, um den Vergleich mit dem anvisierten Grundstück zu erlauben. Wenn sich die Vergleichswerte und der Bodenrichtwert des Grundstücks in einem ähnlichen Rahmen bewegen, ist die Chance hoch, dass es sich um einen fairen Preis handelt. Sollte dies nicht der Fall sein, können Käufer weiter recherchieren, um anhand ihrer Erkenntnisse eine Verhandlungsbasis zu haben.

Unterschiedliche Kosten für Grundstücke in Dortmund

Die teils sehr unterschiedlichen Preise für Grundstücke in Dortmund lassen sich unter anderem mit der Lage erklären. Bereits die Nähe zu einem Bahnhof oder einer Haltestelle kann hier einen großen Unterschied machen. Zudem liegen Abweichungen vom Durchschnittspreis, vor allem dann, wenn sie negativ sind, häufig an einem weniger attraktiven Faktor wie etwa:

  • Geräuschbelästigung, zum Beispiel durch eine Flugschneise oder eine Schnellstraße
  • Luftverschmutzung
  • Bodenverschmutzung
  • Geplante Großprojekte in der Nähe
  • Risikofaktoren wie Überschwemmung

Käufer sollten daher vor dem Kauf Kontakt zu den möglichen zukünftigen Nachbarn aufnehmen, um sich gut über die Lage und die Umgebung zu informieren. Wenn der Preisnachlass erklärlich ist oder sich herausstellt, dass eine weitere Reduktion des Grundstückspreises in Dortmund angemessen wäre, können Käufer noch einmal mit dem Verkäufer verhandeln. Zudem kennen Käufer so die möglichen Nachbarn und können abschätzen, ob es sich um eine sympathische Nachbarschaft handelt.

Grundstücksgröße und Verkäufer als wichtige Faktoren

Stark unterschiedliche Grundstückspreise in Dortmund lassen sich auch durch die Grundstücksgröße erklären. Während kleinere Grundstücke, die sich ideal für ein Einfamilienhaus eignen, am beliebtesten sind, können sehr kleine und sehr große Grundstücke überraschend günstig sein. Der Preis ist ein Hinweis darauf, dass die Größe eventuell unpraktisch ist. Zudem sollten Käufer sich rechtzeitig darüber informieren, ob das gewünschte Grundstück eine Baugenehmigung aufweist. Alternativ lässt sich im Flächennutzungsplan überprüfen, ob das Objekt trotz einer ungewöhnlichen Größe bebaut werden darf.

Noch eine Erklärung für teils sehr unterschiedliche Grundstückspreise in Dortmund ist der jeweilige Verkäufer. Die günstigsten Angebote kommen normalerweise von der Stadt selbst. Entsprechend sind diese Grundstücke in Dortmund sehr beliebt. Käufer können auf Wunsch die Stadt anrufen und sich darüber informieren lassen, ob in näherer Zukunft Grundstücke aus öffentlicher Hand verkauft werden sollen. Private Verkäufer setzen typischerweise faire Preise an und lassen mit sich verhandeln, wobei in sehr beliebten Lagen auch hohe Preise verbreitet sind. Am teuersten sind die Grundstücke in Dortmund, die direkt von einem großen Investor oder einer Baufirma vermarktet werden. Diese sind für private Käufer weniger geeignet und oft unangemessen teuer, ohne dass Verhandlungsspielraum besteht.

Zusätzliche Kosten beim Grundstückskauf in Dortmund

Vor dem Kauf eines Grundstücks ist es außerdem wichtig, sich darüber zu informieren, ob zusätzliche Kosten anfallen. Denn zum Beispiel können ausgaben für die Erschließung des Grundstücks entstehen. Der Anschluss an Strom, Wasser und Gas ist bei neuem Bauland sehr teuer. Auch den Bau von Straßen, Gehwegen, Spielplätzen, Grünflächen und Infrastruktur wie Wasserauffangbecken müssen Grundstückskäufer mitbezahlen. Vorhandene Grundstücke in Dortmund sind normalerweise bereits erschlossen, sodass Käufer nur in manchen Fällen den Anschluss an eine schnellere Kommunikation, etwa über Glasfaserkabel, bezahlen müssen. Neues Bauland kann aufgrund der zusätzlichen Kosten letztendlich um bis zu 10% teurer werden.

Am teuersten ist es, neues Bauland in Dortmund zu kaufen, auf dem ein Neubaugebiet entsteht. Denn dann müssen Käufer auch die Anschlussgebühren für verschiedene, gemeinschaftlich genutzte Strukturen anteilig mitbezahlen. Neben diesen Zusatzkosten gilt es, an die Grundsteuer, die Kosten für den Notar, für den Makler und für das Grundbuchamt zu berechnen.


Interessante Beiträge zum Thema Grundstückspreise in Dortmund:

Sie benötigen einen aktuellen Grundstückspreis?

Wertabfrage jetzt starten


FAQ zu Grundstückspreisen in Dortmund

Was kostet ein Quadratmeter Grundstück in Dortmund?

Ein Quadratmeter Land in Dortmund kostet im Durchschnitt 191,56 Euro pro Quadratmeter. Jedoch kann sich diese Zahl schnell ändern bzw. je nach Lage der Immobilie sinken oder steigen. Daher ist es wichtig, vor dem Kauf einen Vergleich einzuholen.

Wie häufig werden Grundstücke in Dortmund verkauft?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Grundsätzlich gilt, dass die Anzahl der verkauften Grundstücke nach dem Angebot richtet. Jedoch kann auch die Nachfrage in Hochkonjunkturphasen dazu führen, dass mehr Grundstücke auf den Markt kommen.

Wer berechnet den Bodenrichtwert in Dortmund?

Der Bodenrichtwert in Dortmund wird von einem unabhängigen Expertenkomitee berechnet. Dieses trifft sich alle zwei Jahre auf Einladung der Stadt, um die Bodenrichtwerte für Dortmund zu ermitteln. Dabei ist zu beachten, dass es sich nur um eine Orientierung handelt.

Fällt für den Grundstückskauf in Dortmund eine Maklerprovision an?

Wenn der Verkäufer einen Makler eingeschaltet hat, um den Grundstücksverkauf durchzuführen, muss der Käufer normalerweise die Provision in Höhe von bis zu 7,14% des Kaufpreises übernehmen. Es ist möglich, die Provision durch Verhandlung zu senken oder sich diese Kosten mit dem Verkäufer zu teilen, falls dieser zustimmt.

Grundstückspreise für Ortsteile in Dortmund

Dortmund-Aplerbeck Dortmund-Benninghofen Dortmund-Berghofen Dortmund-Hombruch Dortmund-Hörde Dortmund-Kirchhörde Dortmund-Kirchlinde Dortmund-Lücklemberg Dortmund-Mitte Dortmund-Wellinghofen