Bodenrichtwerte und Grundstückspreise für Bochum

Im folgenden Text finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Grundstückspreise in Bochum. Der Bereich „Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Bochum“ zeigt Ihnen unsere Auswertung der auf dem Markt befindlichen Angebote.

So entstehen die Grundstückspreise in Bochum

Die Grundstückspreie in Bochum dürfen vom Verkäufer selbst festgelegt werden. Fast immer orientiert sich der Preis dabei automatisch am Markt und somit in der Nähe der Durchschnittswerte. Denn anderenfalls würden entweder günstige Grundstücke sehr schnell verkauft oder überteuerte Grundstücke gar nicht verkauft werden. Wer als Verkäufer einen Makler engagiert, hat den Vorteil, dass der Makler bei der Preisfindung hilft.

Kaufinteressenten sollten sich vor dem Kauf gut über die Zusammensetzung des Preises und über die Preise von vergleichbaren Grundstücken in der Umgebung informieren. So ist es möglich, rechtzeitig eventuelle Stolperfallen aufzudecken oder den Preis anhand der recherchierten Informationen neu zu verhandeln.

Der Bodenrichtwert in Bochum und Vergleichsobjekte

Ein erster wichtiger Anhaltspunkt für den Grundstückspreis in Bochum ist der Bodenrichtwert. Dieser wird in Bochum alle zwei Jahre von einem unabhängigen Expertenkomitee festgelegt. Diese Gutachter basieren ihre Preisempfehlung für alle derzeit in Bochum zum Verkauf stehenden Objekte auf den tatsächlich erzielen Preisen der letzten Jahre. Daher kann der Bodenrichtwert schnell ein wenig veraltet sein.

In der Realität sind Grundstücke in Bochum meist etwas teurer also der Bodenrichtwert es vorschlägt. Dies liegt unter anderem, dass der Richtwert nicht alle Kriterien berücksichtigt. Für aktuelle Vergleichszahlen sollten Kaufinteressenten daher die Preise von ähnlichen Grundstücken in Bochum ermitteln. Dieses Vergleichswertverfahren hilft dabei, ein gutes Bild der aktuellen Marktlage in Bochum zu erhalten und den vorliegenden Grundstückspreis gut einzuschätzen.

Unterschiedliche Kosten für Grundstücke in Bochum

Abhängig vom Stadtteil und von der Lage können Grundstücke in Bochum sehr unterschiedliche Preise aufweisen. Die Anbindung an den Nahverkehr, die Nähe zur Universität Bochum, zu guten Schulen und zu Einkaufsmöglichkeiten, sowie die Nähe zu Grün- und Naherholungsflächen beeinflusst den Grundstückspreis wesentlich. Wenn der Preis überdurchschnittlich hoch ist, sollten Interessenten zusätzlich den Bodenrichtwert konsultieren. Bei verdächtig niedrigen Preisen gilt es, auszumachen, ob einer dieser negativen Faktoren vorliegt:

  • Lärm durch Schnellstraßen
  • Lärm durch Bahnstrecken
  • Lärm durch Flugverkehr
  • Luftverschmutzung
  • Bodenverschmutzung (vor allem für Gärtner und Familien mit Kindern unerwünscht)
  • Risikofaktoren wie Erdbeben oder Überschwemmungen

Weitere Informationen gibt es bei der Stadt Bochum. Ein schneller Anruf kann zum Beispiel klären, ob größere Bauprojekte anstehen, die durch Lärm und Staub das Alltagsleben stören. Manche Bauprojekte sind jedoch langfristig positiv und steigern den Wert des Grundstücks. Ein weiterer Tipp: Ein Gespräch mit den möglichen Nachbarn hilft dabei, mehr über die Region zu erfahren und den Wert des Grundstücks in Frage realistisch einzuschätzen.

Grundstücksgröße und Verkäufer als wichtige Faktoren

Neben der Lage haben auch die Größe des Grundstücks sowie der Verkäufer wesentlichen Einfluss auf den Preis. Zum Beispiel setzen Finanzinvestoren und Baufirmen oft hohe Grundstückspreise in Bochum an. Sie wenden sich damit jedoch eher an andere Investoren und an Gewerbe. Private Käufer sollten daher besser von einem privaten Verkäufer kaufen. Dieser setzt meist einen fairen Preis an, hat einen Makler zur Unterstützung beider Parteien und ist verhandlungsbereit. Auch öffentliches Land, das von der Stadt Bochum selbst verkauft wird, ist recht günstig, aber entsprechend auch sehr beliebt.

Überdurchschnittlich große Grundstücke in Bochum sind meist überraschend erschwinglich, was daran liegt, dass sie pflegeintensiv sind und für ein einziges Gebäude meist zu groß sind. Private Käufer suchen meist kleinere Grundstücke, die in beliebten Gegenden in Bochum sehr teuer sein können. Wichtig ist stets die Frage, ob das Grundstück bebaut werden darf.

Zusätzliche Kosten beim Grundstückskauf in Bochum

Neben dem Grundstückspreis selbst sollten Grundstückskäufer in Bochum mit weiteren Kosten rechnen. Dazu gehören ein Anteil an der Maklerprovision, Ausgaben für den Notar, für das Grundbuchamt sowie die Grunderwerbsteuer. All diese Kosten sollten bei der Bank angegeben werden, um einen Immobilienkredit in der gewünschten Höhe zu erhalten. Wer zugleich einen Kredit für den Hausbau beantragt, kann durch Eigenleistungen beim Bau Vergünstigungen von der Bank erhalten.

Weitere Kosten, die bei manchen Grundstücken in Bochum anfallen, sind Ausgaben für die Erschließung. Dabei handelt es sich meist um sehr alte Grundstücke oder um neu ausgezeichnetes Bauland, das noch nie bebaut wurde. Wenn Infrastruktur wie Rohre, Leitungen, Kabel und die Anbindung an das Straßen- und Wegenetz fehlen, fallen teils hohe Kosten an. Diese können den Verkaufspreis noch einmal um 10% in die Höhe treiben. Bei Neubaugebieten in Bochum sind diese Kosten meist bereits im Preis enthalten, aber Käufer sollten sich mit einem Blick in den Kaufvertrag vergewissern.

Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Bochum

Im folgenden sehen Sie eine grafische Auswertung der Grundstückspreise in Bochum, die angezeigten Daten stammen vom Dezember 2022. Die angezeigten Werte wurden aus Angeboten aus dem Immobilienmarkt errechnet, welche zum Zeitpunkt des Abrufs vorhanden waren. Es wurde eine Umkreissuche angewendet, die bis zu 20km betragen kann. Für die Richtigkeit der Werte wird keine Gewährleistung übernommen.

Eigenschaft Wert
Geringster Preis in Bochum 98.000,00 €
Mittelwert des Preises in Bochum 446.132,86 €
Höchster Preis in Bochum 995.000,00 €
Geschätzte Vermarktungsdauer im Durchschnitt 2,252 Monate
Angebotsverteilung nach Grundstückstyp
Anzahl Ackergrundstücke angeboten in Bochum 0
Anzahl Baugrundstücke angeboten in Bochum 63
Ranking nach Preis aufsteigend
In Deutschland 1.802
In Nordrhein-Westfalen 95
Eigenschaft Wert
Geringster Quadratmeterpreis in Bochum 11,02 €
Mittelwert des Quadratmeterpreises in Bochum 412,86 €
Median des Quadratmeterpreis in Bochum 404,62 €
Höchster Quadratmeterpreis in Bochum 917,05 €
Flächenverteilung
Kleinste Fläche in Bochum 170 m²
Mittelwert der Flächen in Bochum 1.682 m²
Median der Fläche in Bochum 1.038 m²
Größte Fläche in Bochum 24.961 m²
Grafische Darstellung der Grundstückspreisdaten für Bochum im Dezember 2022

Entwicklung der Grundstückspreise in €/m² für Bochum in den letzten sechs Monaten


Letzte Aktualisierung: 01.12.2022

Grundstückspreise in der Nähe von Bochum

In der folgenden Liste sehen Sie Städte in der Nähe von Bochum mit deren Entfernung in Kilometern und den durchschnittlichen Preisen in der jeweiligen Stadt. Sollten Sie mehr Informationen zu einer Stadt benötigen, klicken Sie einfach auf den Namen des jeweiligen Ortes.

Name des Ortes Landkreis des Ortes Entfernung (Luftlinie) Preis pro Quadratmeter Im Vergleich zu Bochum
Herne - 6,212 km 515,84 € ↑ + 24,94 %
Hattingen Ennepe-Ruhr-Kreis 9,067 km 405,68 € ↓ - 1,74 %
Gelsenkirchen - 9,877 km 373,80 € ↓ - 9,46 %
Witten Ennepe-Ruhr-Kreis 10,384 km 398,06 € ↓ - 3,58 %
Castrop-Rauxel Recklinghausen 11,343 km 413,65 € ↑ + 0,19 %
Sprockhövel Ennepe-Ruhr-Kreis 13,279 km 401,03 € ↓ - 2,87 %
Herten Recklinghausen 14,395 km 377,52 € ↓ - 8,56 %
Essen - 14,474 km 503,32 € ↑ + 21,91 %

FAQ zu Grundstückspreisen in Bochum

Wie viel kostet ein m² Grundstück in Bochum?

Der Quadratmeter kostet in Bochum durchschnittlich 412,86 € (Stand Dezember 2022). Jedoch kann es je nach Lage innerhalb der Stadt sowie je nach Verkäufer und Grundstücksgröße zu deutlichen Abweichungen von dem Durchschnitt kommen. Daher ist es wichtig, den Verkaufspreis in Bochum mit dem Bodenrichtwert und anderen Grundstückspreisen zu vergleichen. Nur so findet man passende Angebote beim Kauf und Verkauf, zusätzlich kann man so einen fairen Preis erzielen.

Was kostet die Maklerprovision für den Grundstücksverkauf oder Kauf?

Wenn der Verkäufer sich dafür entscheidet, sein Grundstück in Bochum mit der Hilfe eines Maklers zu verkaufen, fällt eine Provision von bis zu 7,14% für diesen an. Normalerweise übernimmt der Käufer diese Kosten, aber es ist möglich, zu verhandeln oder sich die Provision sogar mit dem Verkäufer zu teilen. Hinzu kommen Notarkosten für den Kaufvertrag und den Grundbucheintrag.

Wer bestimmt den Grundstückspreis in Bochum?

Der Verkäufer oder sein Immobilienmakler legen den Grundstückspreis in Bochum fest. Jedoch gibt es auch Preise, die von der Politik bestimmt werden. Wenn beispielsweise städtischer Grund auf dem Markt angeboten wird. Kaufinteressenten können anhand der Bodenrichtwerte und der Preise von vergleichbaren Grundstücken einen ersten Eindruck der Preiskategorie erhalten, dadurch ist der Markt transparenter.

Wie viele Grundstücksangebote gibt es aktuell in Bochum und Umgebung?

Im Dezember 2022 gibt es 63 Angebote in und rund um Bochum in Nordrhein-Westfalen. Darunter befinden sich alle Arten von Grundstücken wie zum Beispiel: Grundstücke für Häuser, Gewerbe, Industrie sowie Land und Forstwirtschaft.

Welche Größe haben Grundstücke in Bochum durchschnittlich?

Die Grundstücke in und um Bochum haben eine durchschnittliche Größe von 1.682,00 m². Der Median beträgt dabei 1.038,00 m², die Abweichung des Medians zeigt, dass je nach Lage die Werte von Grundstücksgrößen deutlich abweichen können. Innerstädtisch sind Grundstücke meist kleiner als im Außenbereich, auch sind Grundstücke am Stadtrand meist günstiger.

Wie viel kostet das teuerste Grundstück in Bochum pro m²?

Das teuerste aktuell angebotene Grundstück (Stand Dezember 2022) in Bochum und Umgebung kostet 917,05 € pro m². Es hat eine Größe von 24.961,00 m² und wird insgesamt für 995.000,00 € angeboten.

Ist Bochum eine teure Stadt im deutschlandweiten Vergleich?

Im Vergleich zum bundesweiten Durchschnitt von 324,45 € ist Bochum eine teure Stadt in Bezug auf die Grundstückspreise im Dezember 2022. Allerdings sollte man dies auch auf Ebene von Nordrhein-Westfalen betrachten. Hier ist Bochum teurer als der durchschnittliche Grundstückspreis von Nordrhein-Westfalen mit 332,06 €.

Welche Entwicklung nimmt der Grundstückspreis in Bochum?

Der Grundstückspreis der Stadt Bochum ist im letzten Monat durchschnittlich um -3,28 % gefallen. Damit liegt der Grundstückspreis für Bochum im Grundstueckspreise.info Ranking auf Platz 95 für Nordrhein-Westfalen und auf Platz 1802 für Deutschland.

Wie lange dauert die Vermarktung eines Grundstücks in Bochum?

Die Vermarktung in Bochum dauert zum aktuellen Zeitpunkt (Dezember 2022) im Durchschnitt 2,25 Monate. Je nach Lage und Größe kann eine Vermarktung auch zügiger vonstatten gehen.

Grundstückspreise für Ortsteile in Bochum

Bochum-Altenbochum Bochum-Ehrenfeld Bochum-Grumme Bochum-Innenstadt Bochum-Linden Bochum-Querenburg Bochum-Riemke Bochum-Stiepel Bochum-Weitmar Bochum-Wiemelhausen


;