Grundstückspreise und Bodenrichtwerte in Wuppertal

Im folgenden Text finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Grundstückspreise in Wuppertal. Der Bereich „Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Wuppertal“ zeigt Ihnen unsere Auswertung der auf dem Markt befindlichen Angebote.

Wuppertal in Nordrhein-Westfalen
Wuppertal in nordrhein-westfalen

Demografische Daten von Wuppertal

Eigenschaft Wert
Preis pro m² in Wuppertal 420,55 €
Angebotene Fläche bei Wuppertal 67.829 m²
Anzahl Angebote in Wuppertal 53
Alle Angaben ohne Gewähr!

Postleitzahlen von Wuppertal inklusive Einwohnerzahl

Postleitzahl Einwohnerzahl
42277 23.936
42349 22.031
42369 20.411
42119 19.346
42289 19.333
42327 18.472
42283 16.819
42105 16.733
42329 16.563
Insgesamt 23 PLZ's, mehr anzeigen

So entstehen die Grundstückspreise in Wuppertal

Die Grundstückspreise in Wuppertal dürfen von jedem Verkäufer frei festgelegt werden. Jedoch richten sich Verkäufer stets nach der aktuellen Marktlage, da sie sonst aufgrund von mangelnder Nachfrage oder zu hohem Angebot nicht den gewünschten Preis erzielen können. Auch ein Makler hilft bei der Preisfindung für ein Grundstück in Wuppertal.

Kaufinteressenten sollten sich gut darüber informieren, wie sich der jeweilige Grundstückspreis in Wuppertal zusammensetzt. Diese Recherche hilft dabei, einzuschätzen, ob der vorliegende Preis fair ist oder ob er sich über oder unter dem Durchschnitt befindet. Anhand der gefundenen Informationen ist es oft möglich, den Preis noch ein wenig zu verhandeln. Einen ersten Anhaltspunkt für den Vergleich sind Bodenrichtwert und die Preise von Vergleichsobjekten in der Nähe.

Der Bodenrichtwert in Wuppertal und Vergleichsobjekte

Der Bodenrichtwert in Wuppertal entspricht dem Durchschnitt der Region. Er wird alle zwei Jahre von unabhängigen Gutachtern festgelegt, die von der Stadt Wuppertal eingeladen werden. Die Einschätzung der Gutachter basiert auf den tatsächlich erzielten Verkaufspreisen für Grundstücke in Wuppertal in den letzten Jahren. Jedoch handelt es sich hier nur um eine Empfehlung. Der tatsächliche Grundstückspreis liegt häufig ein wenig über dem Bodenrichtwert, da der Richtwert nicht alle Faktoren berücksichtigt.

Die beste Möglichkeit für eine realistische Preiseinschätzung ist das Vergleichswertverfahren. Dabei geht es darum, die Preise von ähnlichen Grundstücken in der Nähe zu ermitteln, um einen Anhaltspunkt für die Marktlage zu erhalten. Aktuelle Entwicklungen im Markt lassen sich so besser verfolgen als beim Vergleich nur mit den Bodenrichtwert.

Unterschiedliche Kosten für Grundstücke in Wuppertal

Der Grundstückspreis in Wuppertal kann je nach Stadtteil, Lage, Nähe zur Universität, zu Schulen und Einkaufsmöglichkeiten sowie zu öffentlichen Verkehrsmitteln deutlich schwanken. Auch die Nähe zu Touristenattraktion wie der berühmten Schwebebahn hat Einfluss auf die Grundstückspreise in Wuppertal. Wenn Kaufinteressenten feststellen, dass der vorliegende Preis deutlich unter dem Durchschnitt für die Stadt in NRW liegt, sollten sie überprüfen, ob einer dieser negativen Faktoren vorliegt:

  • Lärmbelästigung (Flugschneisen, Schnellstraßen, Bahnstrecken)
  • Luftverschmutzung
  • Risikofaktoren wie Überschwemmung oder Erdbeben

Eine oder mehrere ausführliche Grundstücksbesichtigungen sind oft hilfreich, um diese negativen Faktoren erkennen oder auszuschließen. Im Zweifelsfall ist es auch möglich, einen Gutachter zur Rate zu ziehen. Interessenten sollten zudem das Gespräch mit den möglichen Nachbarn suchen, um weitere Informationen zum Grundstück, zur Lage und zur Nachbarschaft einzuholen. Eventuelle Erkenntnisse können dazu dienen, den Preis durch geschicktes Verhandeln zu reduzieren.

Grundstücksgröße und Verkäufer als wichtige Faktoren

Neben der Lage spielen auch die Faktoren Grundstücksgröße und Verkäufer eine wichtige Rolle bei der Preisgestaltung für Objekte in Wuppertal. Zum Beispiel sind riesengroße Grundstücke oft sehr günstig, da sie sich nur schwer pflegen und bebauen lassen. Schmalere Grundstücke in gefragten Gebieten, die sich gut für den Bau eines Ein- oder Mehrfamilienhauses eignen, sind hingegen vergleichsweise am teuersten.

Interessenten sollten sich auch darüber informieren, wer das Grundstück verkauft. Investoren und Baufirmen setzen sehr hohe Preise an und zeigen sich nicht verhandlungsbereit. Öffentliches Land, das die Stadt Wuppertal selbst verkauft, ist hingegen sehr günstig, aber entsprechend auch sehr beliebt. Käufer können zu der jeweiligen Gemeinde in Wuppertal Kontakt aufnehmen, um zu erfahren, ob und welche Grundstücke derzeit oder demnächst veräußert werden. Manchmal ist es möglich, ein frühes Gebot abzugeben. Am realistischsten ist es, ein Grundstück von einem privaten Verkäufer in Wuppertal zu erwerben. Diese Gruppe setzt, oft mit Hilfe eines Maklers, faire Preise an und lässt mit sich handeln.

Zusätzliche Kosten beim Grundstückskauf in Wuppertal

Neben dem Kaufpreis gibt es weitere Ausgaben, die eine wichtige Rolle beim Grundstückskauf in Wuppertal spielen. Dazu gehören Kosten für den Notar, das Grundbuchamt, den Makler sowie die Grunderwerbsteuer. Auch die Finanzierung über ein Kreditinstitut bringt Kosten mit sich. Käufer sollten rechtzeitig alle Kosten in Erfahrung bringen, um einen Kredit in der richtigen Höhe zu beantragen.

Tipp: Wer auf dem Grundstück in Wuppertal ein Gebäude errichten möchte, kann die Baukosten direkt in den Kredit mit aufnehmen. Bei Eigenleistungen im Bau bieten Banken oft attraktive Rabatte an.

Zusätzlich kann es sein, dass Kosten für die Erschließung des neuen Grundstücks anfallen. Dies trifft vor allem auf neu ausgezeichnetes Bauland und alte Grundstücke zu, deren Infrastruktur nicht gut ist. Die Verlegung von Rohren, Kabeln und Leitungen ist teuer und kann den Kaufpreis noch einmal um 10% in die Höhe treiben. Bei Neubaugebieten in Wuppertal sind diese Kosten meist im Grundstückspreis enthalten. Käufer sollten gut auf die Angaben im Vertrag achten.


Interessante Beiträge zum Thema Grundstückspreise in Wuppertal:


Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Wuppertal

Im folgenden sehen Sie eine grafische Auswertung der Grundstückspreise in Wuppertal, die angezeigten Daten stammen vom September 2022. Die angezeigten Werte wurden aus Angeboten aus dem Immobilienmarkt errechnet, welche zum Zeitpunkt des Abrufs vorhanden waren. Es wurde eine Umkreissuche angewendet, die bis zu 20km betragen kann. Für die Richtigkeit der Werte wird keine Gewährleistung übernommen.

Eigenschaft Wert
Geringster Preis in Wuppertal 1.750,00 €
Mittelwert des Preises in Wuppertal 375.644,15 €
Höchster Preis in Wuppertal 2.250.000,00 €
Geschätzte Vermarktungsdauer im Durchschnitt 1,688 Monate
Angebotsverteilung nach Grundstückstyp
Anzahl Ackergrundstücke angeboten in Wuppertal 2
Anzahl Baugrundstücke angeboten in Wuppertal 51
Ranking nach Preis aufsteigend
In Deutschland 1.863
In Nordrhein-Westfalen 113
Eigenschaft Wert
Geringster Quadratmeterpreis in Wuppertal 1,22 €
Mittelwert des Quadratmeterpreises in Wuppertal 420,55 €
Median des Quadratmeterpreis in Wuppertal 398,86 €
Höchster Quadratmeterpreis in Wuppertal 1.641,67 €
Flächenverteilung
Kleinste Fläche in Wuppertal 170 m²
Mittelwert der Flächen in Wuppertal 1.280 m²
Median der Fläche in Wuppertal 875 m²
Größte Fläche in Wuppertal 6.100 m²
Grafische Darstellung der Grundstückspreisdaten für Wuppertal im September 2022

Entwicklung der Grundstückspreise in €/m² für Wuppertal in den letzten sechs Monaten


Grundstückspreise in der Nähe von Wuppertal

In der folgenden Liste sehen Sie Städte in der Nähe von Wuppertal mit deren Entfernung in Kilometern und den durchschnittlichen Preisen in der jeweiligen Stadt. Sollten Sie mehr Informationen zu einer Stadt benötigen, klicken Sie einfach auf den Namen des jeweiligen Ortes.

Name des Ortes Landkreis des Ortes Entfernung (Luftlinie) Preis pro Quadratmeter Im Vergleich zu Wuppertal
Wülfrath Mettmann 8,49 km 474,10 € ↑ + 12,73 %
Remscheid - 9,031 km 374,81 € ↓ - 10,88 %
Schwelm Ennepe-Ruhr-Kreis 10,392 km 418,78 € ↓ - 0,42 %
Solingen - 11,676 km 710,56 € ↑ + 68,96 %
Velbert Mettmann 11,718 km 627,23 € ↑ + 49,14 %
Haan Mettmann 12,301 km 633,88 € ↑ + 50,73 %
Mettmann Mettmann 12,315 km 734,63 € ↑ + 74,68 %
Sprockhövel Ennepe-Ruhr-Kreis 13,72 km 374,27 € ↓ - 11 %

FAQ zu Grundstückspreisen in Wuppertal

Wie viel kostet ein m² Grundstück in Wuppertal?

Der Quadratmeter kostet in Wuppertal durchschnittlich 420,55 € (Stand September 2022). Jedoch kann es je nach Lage innerhalb der Stadt sowie je nach Verkäufer und Grundstücksgröße zu deutlichen Abweichungen von dem Durchschnitt kommen. Daher ist es wichtig, den Verkaufspreis in Wuppertal mit dem Bodenrichtwert und anderen Grundstückspreisen zu vergleichen. Nur so findet man passende Angebote beim Kauf und Verkauf, zusätzlich kann man so einen fairen Preis erzielen.

Was kostet die Maklerprovision für den Grundstücksverkauf oder Kauf?

Wenn der Verkäufer sich dafür entscheidet, sein Grundstück in Wuppertal mit der Hilfe eines Maklers zu verkaufen, fällt eine Provision von bis zu 7,14% für diesen an. Normalerweise übernimmt der Käufer diese Kosten, aber es ist möglich, zu verhandeln oder sich die Provision sogar mit dem Verkäufer zu teilen. Hinzu kommen Notarkosten für den Kaufvertrag und den Grundbucheintrag.

Wer bestimmt den Grundstückspreis in Wuppertal?

Der Verkäufer oder sein Immobilienmakler legen den Grundstückspreis in Wuppertal fest. Jedoch gibt es auch Preise, die von der Politik bestimmt werden. Wenn beispielsweise städtischer Grund auf dem Markt angeboten wird. Kaufinteressenten können anhand der Bodenrichtwerte und der Preise von vergleichbaren Grundstücken einen ersten Eindruck der Preiskategorie erhalten, dadurch ist der Markt transparenter.

Wie viele Grundstücksangebote gibt es aktuell in Wuppertal und Umgebung?

Im September 2022 gibt es 53 Angebote in und rund um Wuppertal in Nordrhein-Westfalen. Darunter befinden sich alle Arten von Grundstücken wie zum Beispiel: Grundstücke für Häuser, Gewerbe, Industrie sowie Land und Forstwirtschaft.

Welche Größe haben Grundstücke in Wuppertal durchschnittlich?

Die Grundstücke in und um Wuppertal haben eine durchschnittliche Größe von 1.280,00 m². Der Median beträgt dabei 875,00 m², die Abweichung des Medians zeigt, dass je nach Lage die Werte von Grundstücksgrößen deutlich abweichen können. Innerstädtisch sind Grundstücke meist kleiner als im Außenbereich, auch sind Grundstücke am Stadtrand meist günstiger.

Wie viel kostet das teuerste Grundstück in Wuppertal pro m²?

Das teuerste aktuell angebotene Grundstück (Stand September 2022) in Wuppertal und Umgebung kostet 1.641,67 € pro m². Es hat eine Größe von 6.100,00 m² und wird insgesamt für 2.250.000,00 € angeboten.

Ist Wuppertal eine teure Stadt im deutschlandweiten Vergleich?

Im Vergleich zum bundesweiten Durchschnitt von 417,92 € ist Wuppertal eine teure Stadt in Bezug auf die Grundstückspreise im September 2022. Allerdings sollte man dies auch auf Ebene von Nordrhein-Westfalen betrachten. Hier ist Wuppertal günstiger als der durchschnittliche Grundstückspreis von Nordrhein-Westfalen mit 425,68 €.

Welche Entwicklung nimmt der Grundstückspreis in Wuppertal?

Der Grundstückspreis der Stadt Wuppertal ist im letzten Monat durchschnittlich um -,13 % gefallen. Damit liegt der Grundstückspreis für Wuppertal im Grundstueckspreise.info Ranking auf Platz 113 für Nordrhein-Westfalen und auf Platz 1863 für Deutschland.

Wie lange dauert die Vermarktung eines Grundstücks in Wuppertal?

Die Vermarktung in Wuppertal dauert zum aktuellen Zeitpunkt (September 2022) im Durchschnitt 1,69 Monate. Je nach Lage und Größe kann eine Vermarktung auch zügiger vonstatten gehen.