Grundstückspreise in Hamburg

Im unteren Teil der Website können Sie alles nötige über Grundstückspreise in Hamburg lesen. In der Tabelle unter dem Text sehen Sie eine grobe Einschätzung.

Direkt unter dieser Einleitung laden wir Sie dazu ein sich eine kostenlose & unverbindliche Einschätzung für den Preis Ihrer Immobilie von einem TüV geprüften Immobilienprofi einzuholen. Sollte die Eingabemaske noch nicht erschienen sein, warten Sie bitte einen kurzen Moment.


Hamburg

hamburg

Eigenschaft Wert
Einwohner in Hamburg 1,699,110
Preis pro m² in Hamburg 818 €
Veräußerte Fläche bei Hamburg 1,200 m²
Anzahl Verkäufe in Hamburg 41

Teuerste Städte in Hamburg

Stadt Preis pro Qm
Wandsbek 818 €

Günstigste Städte in Hamburg

Stadt Preis pro Qm
Wandsbek 818 €

Meiste Einwohner in Hamburg

Stadt Einwohner
Wandsbek 467,509
Hamburg-Mitte 310,771
Hamburg-Nord 273,707
Eimsbüttel 202,101
Altona 176,453
Wir möchten Sie einladen einmal wöchentlich unseren Newsletter zum Thema Immobilien zu erhalten. Sie erhalten: News zur Immobilienbranche & hilfreiche Tipps rund um Immobilien.

Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 818 Euro ist Hamburg das mit Abstand teuerste Bundesland in Deutschland. Zudem ist die Stadt dicht bebaut, weshalb es gar nicht so leicht ist, neues Bauland zu finden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie die Grundstückspreise in Hamburg entstehen, wie sie sich entwickelt haben und welche Prognose zu erwarten ist. Außerdem geben wir Ihnen einige Hinweise darauf, in welchen Stadtteilen die Bodenrichtwerte Hamburg noch relativ niedrig sind.

So kommen die Grundstückspreise in Hamburg zustande

Ein Grundstückspreis wird wesentlich von zwei Hauptfaktoren bestimmt, nämlich dem Bodenrichtwert und den kürzlich erzielten Preisen von Vergleichsobjekten in der Nähe. Der Bodenrichtwert Hamburg ist online verfügbar und gibt Ihnen so einen Einblick in die Einschätzung von Experten. Mindestens ebenso wichtig ist es jedoch, sich mit der aktuellen Marktlage zu beschäftigen. Diese kann sich in Hamburg schnell ändern, wodurch die Bodenrichtwerte für Hamburg, die nur alle zwei Jahre bestimmt werden, ihren Empfehlungscharakter verlieren können.

Neben dem in der Großstadt volatilen Preis von Vergleichsgrundstücken sollten Sie auch darauf achten, wer die Immobilie verkauft. Investoren setzen die höchsten Preise an und sind normalerweise nicht verhandlungsbereit. Vergleichsweise günstige Grundstückspreise Hamburg werden von der Kommune angesetzt, sind aber auch entsprechend beliebt. Wenn Sie ein Grundstück von einer Privatperson erwerben, sollten Sie sich vor dem Kauf gut informieren. so haben Sie eine solide Verhandlungsbasis und können eventuell noch Rabatte erzielen.

Die Bestimmung des Bodenrichtwertes

Der Bodenrichtwert Hamburg wird alle zwei Jahre von einem unabhängigen Gutachterausschuss, den die jeweilige Stadtteilverwaltung einsetzt, errechnet. Dabei handelt es sich um eine Preisempfehlung für jedes zum Verkauf stehende Grundstück. Der durchschnittliche Bodenrichtwert Hamburg ist wenig aussagekräftig, denn innerhalb der Hansestadt können die Preise stark schwanken.

Bedenken Sie, dass der Bodenrichtwert nur eine Empfehlung darstellt. Zwar berücksichtigt er die Preise des Grundstücks sowie vergleichbare Grundstückspreise Hamburg der letzten Jahre, sagt aber nicht viel über die Lage und den Zustand der Immobilie aus. Auch die Frage, ob sich ein Gebäude auf dem Grundstück befindet oder ob zum Beispiel eine Baugenehmigung vorliegt, wird vom Bodenrichtwert nicht beachtet. Bei Ihrer Recherche sollten Sie daher den Bodenrichtwert für Hamburg notieren, ihn aber nicht für bare Münze nehmen.

Zusätzliche Kosten beim Grundstückskauf in Hamburg

Darüber hinaus gilt es, zusätzliche Kosten beim Kauf eines Grundstücks zu berücksichtigen, die den Kaufpreis noch einmal deutlich in die Höhe treiben können. Dazu gehören zum Beispiel Kosten für die Erschließung und die Verlegung von Kabeln. Zwar ist im Stadtgebiet davon auszugehen, dass alle Grundstücke an die Infrastruktur angeschlossen sind, aber es ist möglich, dass Sie als neuer Besitzer zum Beispiel ein Glasfaserkabel für schnelles Internet verlegen lassen möchten. In Altbaugegenden ist es außerdem häufig nötig, die Rohre auszutauschen.

Besonders wichtig ist in Hamburg die Lage. Diese kann den Grundstückspreis in Hamburg stark beeinflussen und teilweise sogar verdoppeln. Ein schöner Blick auf den Hafen oder auf die Elbe, die Nähe zu einem Park, eine gute Anbindung oder die Lage in einem eleganten Villenviertel am Fluss können zum Beispiel ein Indikator für besonders hohe Kosten sein. In manchen Fällen erklärt dies, warum der Grundstückspreis deutlich höher ist als der Bodenrichtwert in Hamburg der Ausdruck "teures Pflaster" ist hier wortwörtlich zu nehmen. Dennoch sollten Sie stets gründlich nachforschen, um genau herauszufinden, wie sich der vorliegende Grundstückspreis Hamburg zusammensetzt.

Entwicklung der Grundstückspreise

Die Grundstückspreise Hamburg haben sich in den letzten Jahren so gesteigert, dass die Stadt schon länger zu den teuersten deutschen Metropolen gehört. Durchschnittlich sind die Preise im letzten Jahrzehnt um etwa 4% pro Jahr gestiegen. Im Umland von Hamburg war sogar ein Preisanstieg von bis zu 9% pro Jahr zu beobachten. Das gilt sowohl für Grundstücke als auch für Wohnungen.

Insbesondere in den zentralen Lagen von Hamburg sind die Grundstückspreise für Privatpersonen kaum zu leisten. Aufgrund des hohen Interesses von Investoren sind die Kosten pro Quadratmeter hier besonders schnell gestiegen. In den weniger beliebten Stadtteilen hat sich zwar eine Steigerung gezeigt, aber diese ist nicht ganz so drastisch ausgefallen wie im Zentrum.

Prognose für Hamburg

Immobilienkäufer sollten damit rechnen, dass der Anstieg der Grundstückspreise in Hamburg nicht aufzuhalten ist. Dies bedeutet, dass jetzt ein guter Zeitpunkt für den Kauf ist, denn Sie können mit einer nennenswerten Wertsteigerung rechnen. Zudem sind die Zinsen für Immobilienkredite derzeit niedrig. Als Verkäufer ist es möglich, einen Spitzenpreis für ein Grundstück in Hamburg zu erzielen, was auch in den nächsten Jahren und wahrscheinlich sogar Jahrzehnten so bleiben wird.

Tipp: Die teuersten Gegenden von Hamburg sind kaum für den Bau privater Häuser geeignet. Daher sollten Privatpersonen eher in den Randbezirken oder außerhalb Hamburgs kaufen, während Investoren im Stadtzentrum an der richtigen Stelle sind.

Unterschiedliche Grundstückspreise innerhalb von Hamburg

Innerhalb der Stadt gibt es starke Preisschwankungen. Zum Beispiel ist es südlich der Elbe in Stadtteilen wie Wilhelmsburg noch relativ günstig, ein Grundstück zu kaufen, während traditionell exklusive Lagen wie die Alster oder die edlen Stadtteile an der Elbe Spitzenpreise erzielen. Ein Blick auf die Bodenrichtwerte Hamburg gibt hier eine erste Orientierung.

Außerdem gilt es, sich vor dem Kauf darüber zu informieren, welche weiteren Faktoren den Kaufpreis beeinflussen können. Dies ist besonders dann wichtig, wenn Sie merken, dass der vorliegende Grundstückspreis in Hamburg deutlich über oder unter dem Bodenrichtwert und den Vergleichspreisen der Umgebung liegt.

Diese Faktoren können sich in dieser Abweichung ausdrücken:

  • Einflugschneise
  • Flughafennähe
  • Bahnlärm
  • Schnellstraße
  • Luftverschmutzung
  • Risikofaktoren wie Hochwasser
  • Großbaustelle in der Nähe
  • Windschneise
  • Schlechte Bodenqualität

Daher ist es empfehlenswert, sich vor dem Kauf das anvisierte Grundstück in Hamburg in Ruhe anzuschauen. Besichtigen Sie es am besten zu verschiedenen Tageszeiten und versuchen Sie auch, mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen. So ist es möglich, erste Hinweise auf eventuell vorliegende Probleme, aber auch auf besonders schöne (und damit preissteigernde) Gegebenheiten des Grundstücks zu erhalten.

Unterschied zwischen städtischen und vorstädtischen Gegenden

Wer innerhalb von Hamburg kein passendes Grundstück findet oder von den hohen Grundstückspreisen Hamburg abgeschreckt ist, kann bei einem Vergleich der Stadtteile fündig werden. Zum Beispiel ist es im Südosten der Stadt deutlich günstiger, Bauland zu kaufen. Darüber hinaus empfehlen wir einen Vergleich mit den Preisen in den Vorstädten von Hamburg. Wenn die Verbindung und die Infrastruktur ausreichend gut sind, können Sie ohne Einschränkungen in Schleswig-Holstein oder Niedersachsen leben, denn dort finden sich deutlich günstigere Grundstücke, die jedoch in den nächsten Jahren ebenfalls eine Wertsteigerung aufweisen werden.

Sie benötigen einen aktuellen Grundstückspreis?

Wertabfrage jetzt starten

Hamburg auf der Karte


FAQ zu Grundstückspreisen in Hamburg

Was kostet ein Quadratmeter Land in Hamburg?

Der durchschnittliche Grundstückspreis in Hamburg liegt bei 818 Euro pro Quadratmeter (Stand März 2020). Damit handelt es sich um das teuerste deutsche Bundesland für den Grundstückskauf.

Wie werden sich die Grundstückspreise in Hamburg entwickeln?

Die Grundstückspreise in Hamburg sind in den letzten Jahren immer weiter angestiegen und werden sich auch in den nächsten Jahren laut Experten kontinuierlich steigern. Je nach Stadtteil sind leichte bis starke Preissteigerungen zu erwarten. Es handelt sich somit um einen guten Moment für die Investition in eine Hamburger Immobilie.

Wer trägt die Maklerprovision beim Grundstückskauf in Hamburg?

Die empfohlene Maklerprovision für Hamburg liegt bei 6,25% des Kaufpreises. In dem Stadtstaat ist es üblich, dass der Käufer die Provision komplett trägt. Jedoch können Grundstückskäufer mit dem Verkäufer und dem Makler verhandeln. Abmachungen sollten stets schriftlich festgehalten werden.

Was sollte man beim Kauf eines Grundstücks in Hamburg beachten?

Die Frage nach geplanten Bauprojekten in der näheren Umgebung ist sehr wichtig. Außerdem sollte Grundstückskäufer das Objekt in Frage ausführlich besichtigen, um zum Beispiel herauszufinden, wie die Lärmbelästigung zu verschiedenen Tageszeiten ist. Für viele Grundstückskäufer ist die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr eine der wichtigsten Fragen beim Grundstückskauf in Hamburg.

Städte in Hamburg

Altona Bergedorf Eimsbüttel Hamburg-Mitte Hamburg-Nord Harburg

Schauen Sie sich noch mehr Städte in Hamburg: weitere Städte in Hamburg ansehen
Schauen Sie sich Landkreise in Hamburg an: Landkreise in Hamburg