Grundstückspreise in Lahn-Dill-Kreis

Im unteren Teil der Website können Sie alles nötige über Grundstückspreise in Lahn-Dill-Kreis lesen. In der Tabelle neben dem Text sehen Sie eine grobe Einschätzung.


Eigenschaft Wert
Preis pro m² in Lahn-Dill-Kreis 171,93 €
Angebotene Fläche im Durchschnitt bei Lahn-Dill-Kreis 2.050,429 m²
Anzahl Angebote in Lahn-Dill-Kreis 84
Wir möchten Sie einladen einmal wöchentlich unseren Newsletter zum Thema Immobilien zu erhalten. Sie erhalten: News zur Immobilienbranche & hilfreiche Tipps rund um Immobilien.

Andere Preise bei Mengen und Veräußerer

Weitere zwei enorme Merkmale beim Preis eines Grundstücks liegen in den Faktoren Verkäufer und Größe. Deshalb werden bei Veräußerung großer Gebiete oft enorme Preisnachlässe für die Grundstückspreise erhoben. Wird dagegen ein kleines Grundstück in Aussicht sein, sind die Preise für die Immobilie , besonders in gefragten Gebieten, meistens besonders hoch. Nicht zu vernachlässigen ist auch ein Blick darauf, von wem das Grundstück veräußert wird. Grundsätzlich sind es drei unterschiedliche Wege: Meistens ist es am preiswertesten, wenn Grundstücke unmittelbar von dem Landkreis gekauft werden. In seltenen Fällen verkaufen Privatleute, welchen das erschlossene Grundstück einst gehört hat, allerdings noch günstiger. Hochpreisig sind Werte für Grundstücke in Lahn-Dill-Kreis häufig dann, wenn die Grundstücke Investoren oder Baufirmen gehören. Da diese oft versuchen den höchsten Gewinn aus ihrem Investitionen zu holen, müssen Kunden oftmals einen hohen Aufschlag auf den Grundstückspreis annehmen. Oftmals lohnt es sich zu aller erst mit dem jeweiligen Landkreis im Gebiet bei Lahn-Dill-Kreis Kontakt aufzunehmen, um zu erfahren, ob der Landkreis Lahn-Dill-Kreis selbst aktuell Grundstücke verkauft.

Bodenrichtwert für Lahn-Dill-Kreis und Vergleichswerte in Umgebung von Lahn-Dill-Kreis

Oft bestimmt sich ein Grundstückspreis auf Grund zweier Metriken: Den Vergleichsobjekten der Nachbarschaft und Bodenrichtwerten. Der Bodenrichtwert wird gewöhnlich von der Gemeinde festgelegt und gibt einen Kostenpunkt, wie viel Geld ein qm in einem bestimmten Bereich wert ist. Wie dieser Bodenrichtwert errechnet wird, liegt an Lahn-Dill-Kreis. Dennoch hat auch eine andere Größe, der Wert von Vergleichsobjekten in Lahn-Dill-Kreis, eine zentrale Rolle. Hat sich die Marktentwicklung so ergeben, dass in dem Landkreis Lahn-Dill-Kreis alle Immobilien teurer verkauft wurden, als noch ein Jahr zuvor, so ist auch bei neuen oder von anderen Personen gekauften Grundstücken eine Preissteigerung zu erwarten. Ein hoher Grundstückspreis entsteht also hauptsächlich dadurch, dass andere Käufer mehr finanzielle Mittel für ihre Immobilie bezahlt haben. Diese Kennzahl findet häufig bei der Feststellung des Bodenrichtwerts Einsatz.

Kostenpunkte für Erschließung in Lahn-Dill-Kreis

Beide Kennzahlen werden bei Weitem nicht die letzten, die eine zentrale Rolle beim Grundstückspreis spielen. Oft sind bei unerschlossenen Immobilien auch der Aufwand für die Erschließung und die Baumaßnahmen für Kabel und Rohren sehr enorm. Unter diesen Umständen können Grundstückspreise einfach um mehr als 10 % steigen. Das liegt daran, dass jeder Immobilienkäufer in einem neu erschlossenen Gebiet dafür aufkommen muss, dass Straßen, Gehwege, Wiesen und andere Infrastruktur, zum Beispiel Fahrradwege, gebaut werden können. Neben diesen normalen Aufschließungskosten werden die Grundstückspreise häufiger zusätzlich mit einem Aufschlag für die Verlegung von Rohren und Telekommunikationsleitungen ausgegeben. Dadurch bekommen die Grundstückskäufer fast immer aber alle Anschlüsse, die gebraucht werden. Als gewöhnlich gilt eine Bezahlung durch den Eigentümer insbesondere bei Leitungen für Elektrik und Telekommunikation sowie die Leitungen für Abwasser/Frischwasser.

Verschiedene Grundstückspreise je nach Ort

Der Preis für Grundstücke sagt nicht selten etwas darüber aus, in welcher Ecke eine Immobilie liegt. Relativ oft ist es hilfreich sich, eigens Vergleiche einzuholen und einen Blick in die Tabelle für Bodenrichtwerte zu werfen. Liegt der Immobilienpreis weit unter vergleichbaren Grundstücken, ist Vorsicht geboten, denn öfters handelt es sich in dieser Situation um ein Objekt, das in keiner guten Position liegt. Häufig handelt es sich um Lärmbelästigung (Einflugschneißen, Bahnstrecken, Autobahnen), der Verschmutzung von Luft (Chemieindustrie, hohe Feinstaubbelastung) oder diversen Risikofaktoren (Hochwasser, Erdbeben). Zusätzlich zu einer Grundstücksbesichtigung in Lahn-Dill-Kreis hilft es oft deswegen bei den Nachbarn nachzufragen, warum der Preis fürs Grundstück an dieser Position besonders billig ist. Übrigens sollten Grundstückskäufer bei Lahn-Dill-Kreis auch dann ein Auge auf die Tabelle werfen, wenn diesen der Preis überteuert vorkommt. Bei so einem Fall kann man mit guter Nachforschungsarbeit oft noch Rabatte aushandeln.


Interessante Beiträge zum Thema Grundstückspreise in Lahn-Dill-Kreis:




Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Lahn-Dill-Kreis

Im folgenden sehen Sie eine grafische Auswertung der Grundstückspreise in Lahn-Dill-Kreis, die angezeigten Daten stammen vom 08.2021. Die angezeigten Werte wurden aus Angeboten aus dem Immobilienmarkt errechnet, welche zum Zeitpunkt des Abrufs vorhanden waren. Es wurde eine Umkreissuche angewendet, die bis zu 20km betragen kann. Für die Richtigkeit der Werte wird keine Gewährleistung übernommen.

Eigenschaft Wert
Geringster Preis in Lahn-Dill-Kreis 12,50 €
Mittelwert des Preises in Lahn-Dill-Kreis 173.268,62 €
Höchster Preis in Lahn-Dill-Kreis 2.100.000,00 €
Angebotsverteilung nach Grundstückstyp
Anzahl Ackergrundstücke angeboten in Lahn-Dill-Kreis 9
Anzahl Baugrundstücke angeboten in Lahn-Dill-Kreis 75
Eigenschaft Wert
Geringster Quadratmeterpreis in Lahn-Dill-Kreis 0,02 €
Mittelwert des Quadratmeterpreises in Lahn-Dill-Kreis 171,93 €
Median des Quadratmeterpreis in Lahn-Dill-Kreis 74,67 €
Höchster Quadratmeterpreis in Lahn-Dill-Kreis 1.092,90 €
Flächenverteilung
Kleinste Fläche in Lahn-Dill-Kreis 183 qm
Mittelwert der Flächen in Lahn-Dill-Kreis 2.050,429 qm
Median der Fläche in Lahn-Dill-Kreis 675 qm
Größte Fläche in Lahn-Dill-Kreis 60.000 qm



Städte im Landkreis Lahn-Dill-Kreis

Name des Ortes Preis pro Quadratmeter
Aßlar 86,31 €
Bischoffen 108,83 €
Braunfels 282,53 €
Dietzhölztal 67,42 €
Dillenburg 48,50 €
Driedorf 70,14 €
Ehringshausen 96,72 €
Eschenburg 55,68 €
Greifenstein 137,90 €
Haiger 59,94 €
Hohenahr 86,57 €
Hüttenberg 187,43 €
Lahnau 151,60 €
Leun 234,38 €
Mittenaar 90,74 €
Schöffengrund 260,78 €
Siegbach 68,60 €
Sinn 100,26 €
Solms 170,91 €
Waldsolms 382,17 €
Wetzlar 139,26 €
Alle Städte im Kreis Lahn-Dill-Kreis sortiert nach Buchstaben anzeigen >>