Grundstückspreise in Saarland


Saarland

saarland

Eigenschaft Wert
Einwohner in Saarland 967.952
Preis pro m² in Saarland 160,66 €
Angebotene Fläche in Saarland 314.147 m²
Anzahl Angebote in Saarland 260

Teuerste Städte in Saarland

Stadt Preis pro Qm
Perl 253,24 €
Großrosseln 240,64 €
Mettlach 219,81 €
Völklingen 215,62 €
Merzig 215,36 €

Günstigste Städte in Saarland

Stadt Preis pro Qm
Namborn 70,78 €
Freisen 72,34 €
Nohfelden 77,02 €
Oberthal 80,47 €
Sankt Wendel 82,68 €

Meiste Einwohner in Saarland

Stadt Einwohner
Saarbrücken 175.776
Homburg 41.562
Völklingen 38.818
Sankt Ingbert 36.653
Saarlouis 34.520

Mit durchschnittlich 129,75 Euro pro Quadratmeter bewegt sich das Saarland bei den Grundstückspreisen deutschlandweit im unteren Bereich. Zum Beispiel ist Niedersachsen etwas günstiger, während Grundstücke in Schleswig-Holstein tendenziell teurer sind. Aufgrund der Dreiländerlage ist das Saarland bei Pendlern besonders beliebt. Jedoch sollten Sie bedenken, dass Grundstücke an den Grenzen zu Frankreich und zu Luxemburg häufig deutlich teurer sind als der Durchschnitt im Saarland.

Vor dem Grundstückskauf im Saarland ist es sinnvoll, die vorhandenen Bodenrichtwerte und Grundstückspreise der letzten Zeit miteinander zu vergleichen. Dadurch ist es möglich, sich zunächst eine gute Orientierung zu verschaffen und dann auch einzuschätzen, ob der Preis für ein interessantes Grundstück richtig angesetzt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, können Käufer sich von einem Experten wie einem Bodengutachter oder einem Makler weiter beraten lassen, um später eine gute Verhandlungsgrundlage zu haben.

So kommen die Grundstückspreise im Saarland zustande

Die Grundstückspreise im Saarland bestimmen sich anhand des Bodenrichtwertes, der alle zwei Jahren von einem Expertenausschuss festgelegt wird. Ebenso wichtig sind auch die kürzlich erzielten Preise für vergleichbare Grundstücke. Diese geben eine realistische Vorstellung der tatsächlichen Grundstückspreise im Saarland.

Die Entwicklung des Marktes, die individuelle Lage des Hauses und selbst die Größe des Grundstücks spielen eine große Rolle. Denn häufig kommt es vor, dass sehr große Grundstücke günstiger sind als erwartet. Dies liegt daran, dass diese bei "Häuslebauern" weniger beliebt sind und mehr Arbeit mit sich bringen. Kleinere Grundstücke, die Platz für ein Ein- oder Zweifamilienhaus sowie einen kleinen Garten bieten, sind hingegen vergleichsweise teurer.

Zu guter Letzt hängt der Grundstückspreis im Saarland auch davon ab, wer das Grundstück verkauft. Während Investoren sehr hohe Preise ansetzen, zeigen sich Privatverkäufer oft verhandlungsbereit. Hier sollten Sie als Käufer gute Argumente sammeln und sich auf das Verkaufsgespräch entsprechend vorbereiten. Am günstigsten sind die Grundstückspreise im Saarland, wenn die jeweilige Gemeinde das Stück Land verkauft, denn dann sind keine Gewinnabsichten vorhanden. Jedoch gibt es bei den günstigen Preisen besonders viele Interessenten.

Die Bestimmung des Bodenrichtwertes

Um den Bodenrichtwert für jedes im Saarland zum Verkauf stehende Grundstück zu bestimmen, setzt jede Gemeinde oder Kommune in dem Bundesland einen unabhängigen Gutachterausschuss ein. Dieser kommt alle zwei Jahre zusammen, um sich anhand der Eigenschaften des jeweiligen Grundstücks und der erzielten Preisen von Grundstücken der Umgebung zu beraten und eine Empfehlung auszusprechen.

Sie finden diesen Wert online oder mit einem schnellen Anruf bei der jeweils zuständigen Verwaltung. Jedoch ist es wichtig, zu verstehen, dass der Bodenrichtwert im Saarland nur eine Orientierung darstellt. Häufig liegt der tatsächliche Verkaufspreis über dem Bodenrichtwert. Sollte er sich jedoch unter dem Wert bewegen, bietet dies Anlass zu weiteren Nachforschungen. Denn dann gibt es vermutlich Faktoren, die sich negativ auf den Wert des gewünschten Grundstücks auswirken.

Zusätzliche Kosten beim Grundstückskauf im Saarland

Neben dem Kaufpreis selbst sollten Sie beachten, dass Makler- und Notarkosten zu Ihren Ausgaben hinzukommen. Wer sich für eine ländliche Lage entscheidet, muss eventuell auch Erschließungskosten bezahlen. Denn im weniger dicht besiedelten Saarland ist es nicht selbstverständlich, dass bereits Glasfaserkabel für schnelles Internet oder Rohre und Leitungen auf dem neuesten Stand verlegt sind. In Neubaugebieten müssen Käufer zudem Kosten für den Bau von Straßen, Gehwegen, Grünflächen und natürlichen Ausgleichsflächen wie Wasserauffangbecken anteilig übernehmen. All diese Kosten können den Kaufpreis um mindestens 10% erhöhen.

Tipp: Entscheiden Sie sich für ein Grundstück, für das bereits eine Baugenehmigung vorliegt oder auf dem sich bereits eine Immobilie befindet. So sparen Sie sich viel Zeit und Mühe. Außerdem ist es sinnvoll, schon bei der Besichtigung auf die vorhandene Infrastruktur zu achten und rechtzeitig zu erfragen, ob eine Erschließung noch nötig ist.

Entwicklung der Grundstückspreise

Im Saarland hat sich in den letzten Jahren eine zweigleisige Entwicklung beobachten lassen: Die Preise in den urbanen Regionen wie Saarbrücken oder Zweibrücken sind angestiegen, während die Preise auf dem Land stagniert sind. In den Grenzregionen steigen die Grundstückspreise im Saarland besonders schnell an, wie die letzten Jahre zeigen. Daher ist der Gesamttrend der Bodenrichtwerte im Saarland aufwärtsstrebend.

Prognose für das Saarland

Auch in den nächsten Jahren lässt sich damit rechnen, dass die Grundstückspreise im Saarland eher ansteigen. Dies gilt insbesondere für die größeren Städte in dem Bundesland, die bei jungen Arbeitnehmern recht beliebt sind. Außerdem gilt es zu bedenken, dass aufgrund der hohen Preise in Frankreich und Luxemburg immer mehr Pendler nach Deutschland übersiedeln werden. Auf dem Land hingegen werden die Bodenrichtwerte Saarland nach wie vor gleichbleiben oder sich nur minimal verändern. Wer also ein Grundstück in ländlicher Lage mit guter Anbindung findet, ist mit einem Kauf gut beraten. Dafür sprechen auch die derzeit sehr niedrigen Zinsen für Immobilienkredite.

Unterschiedliche Grundstückspreise innerhalb des Saarlandes

Die unterschiedlichen Grundstückspreise des Saarlandes lassen sich nicht nur anhand der Lage, sondern zum Beispiel auch anhand der jeweiligen Topographie erklären. Das kleinste Flächenland in Deutschland bietet eine abwechslungsreiche Landschaft, die zu etwa einem Drittel aus attraktivem Laubwald besteht. Wer gern in der Natur unterwegs ist, ist hier gut beraten. Auch Hobbygärtner fühlen sich aufgrund der sehr fruchtbaren Böden, die insbesondere rund um die beiden Flüsse Mosel und Saar ausgeprägt sind, sehr wohl im Südwesten Deutschlands.

Wenn der Grundstückspreis im Saarland Ihnen hingegen verdächtig niedrig vorkommt, kann das daran liegen, dass negative Faktoren wirken. Auch diese erklären Preisunterschiede, und zwar sowohl innerhalb der Städte als auch auf dem Land.

Suchen Sie während der Grundstücksbesichtigung das Gespräch mit den Nachbarn, um sich über die folgenden Themen zu informieren:

  • Lärmbelästigung durch Einflugschneisen oder Verkehr
  • Bahnlinien in der Nähe
  • Geplante Großbauprojekte
  • Eventuelle Überschwemmungsgefahr
  • Luftverschmutzung
  • Bodenverschmutzung oder schlechter Boden

Unterschied zwischen Städten und ländlichen Gegenden

Wie in ganz Deutschland lässt sich auch im Saarland der Trend beobachten, dass die Bodenrichtwerte auf dem Land deutlich niedriger sind als in der Stadt. Die zunehmende Verstädterung, Zuwanderung und die Verfügbarkeit von attraktiven Arbeits- und Studienplätzen sind wichtige Erklärungsansätze für diese Entwicklung. Aber auch die Infrastruktur spielt eine wichtige Rolle, denn in den ländlichen Regionen des Bundeslandes ist es zum Beispiel nötig, sich auf ein Auto zu verlassen, da der Nahverkehr nicht sehr gut ausgebaut ist.


Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Saarland

Im folgenden sehen Sie eine grafische Auswertung der Grundstückspreise in Saarland, die angezeigten Daten stammen vom September 2022. Die angezeigten Werte wurden aus Angeboten aus dem Immobilienmarkt errechnet, welche zum Zeitpunkt des Abrufs vorhanden waren. Es wurde eine Umkreissuche angewendet, die bis zu 20km betragen kann. Für die Richtigkeit der Werte wird keine Gewährleistung übernommen.

Eigenschaft Wert
Geringster Preis in Saarland 1.111,00 €
Mittelwert des Preises in Saarland 167.616,82 €
Höchster Preis in Saarland 1.950.000,00 €
Angebotsverteilung nach Grundstückstyp
Anzahl Ackergrundstücke angeboten in Saarland 1
Anzahl Baugrundstücke angeboten in Saarland 259
Ranking nach Preis aufsteigend
In Deutschland 15
Eigenschaft Wert
Geringster Quadratmeterpreis in Saarland 2,78 €
Mittelwert des Quadratmeterpreises in Saarland 160,66 €
Median des Quadratmeterpreis in Saarland 107,14 €
Höchster Quadratmeterpreis in Saarland 3.036,44 €
Flächenverteilung
Kleinste Fläche in Saarland 180 m²
Mittelwert der Flächen in Saarland 1.208,258 m²
Median der Fläche in Saarland 700 m²
Größte Fläche in Saarland 11.447 m²
Grafische Darstellung der Grundstückspreisdaten für Saarland im September 2022

Entwicklung der Grundstückspreise in €/m² für Saarland in den letzten sechs Monaten


Saarland auf der Karte

Hier sehen Sie bekannte, teure und günstige Städte in Saarland auf einer interaktiven Karte, für mehr Informationen klicken Sie einfach auf einen Marker.

Bekannte Städte in Saarland

In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie bekannte Städte in Saarland mit deren Grundstückspreisen und dem Ranking in Saarland, sowie in Deutschland. Wenn Sie mehr zu den Grundstückspreisen in einer Stadt erfahren möchten klicken Sie einfach auf den Namen der gewünschten Stadt.

Name der Stadt Einwohner Preisranking in Saarland Preisranking in Deutschland Grundstückspreis pro m²
Völklingen 38.818 4 3.388 215,62 €
Merzig 29.754 5 3.392 215,36 €
Homburg 41.562 7 3.426 211,51 €
Saarlouis 34.520 10 3.644 190,64 €
Schwalbach 32.031 13 3.689 187,11 €
Saarbrücken 175.776 19 3.855 173,70 €
Blieskastel 21.238 21 3.903 169,14 €
Illingen 24.279 27 4.057 155,06 €
Sankt Ingbert 36.653 32 4.179 143,77 €
Sankt Wendel 26.246 46 5.473 82,68 €

Teure & günstige Landkreise in Saarland

In den nachfolgenden Tabellen sehen Sie teure und günstige Landkreise in Saarland mit deren Grundstückspreisen pro Quadratmeter. Wenn Sie mehr zu den Grundstückspreisen in einem Landkreis erfahren möchten, klicken Sie einfach auf den Namen des Kreises.

Teure Landkreise in Saarland

Name des Landkreises Grundstückspreis pro m²
Saarpfalz-Kreis 186,50 €
Merzig-Wadern 167,18 €
Saarlouis 156,50 €
Regionalverband Saarbrücken 148,07 €
Neunkirchen 131,08 €
St. Wendel 91,26 €

Günstige Landkreise in Saarland

Name des Landkreises Grundstückspreis pro m²
St. Wendel 91,26 €
Neunkirchen 131,08 €
Regionalverband Saarbrücken 148,07 €
Saarlouis 156,50 €
Merzig-Wadern 167,18 €
Saarpfalz-Kreis 186,50 €

Schauen Sie sich noch mehr Städte in Saarland: Alle Städte in Saarland ansehen
Schauen Sie sich Landkreise in Saarland an: Landkreise in Saarland

FAQ zu Grundstückspreisen in Saarland

Was kostet ein Grundstück im Saarland?

Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 160,66 € (Stand September 2022) gehört das Saarland zu den günstigen Bundesländern für den Grundstückskauf. Es ist das kleinste deutsche Flächenland und weist dennoch starke Preisunterschiede auf.

Wie werden sich die Grundstückspreise im Saarland entwickeln?

Auf dem Land, vor allem im Osten des Saarlandes, werden die Grundstückspreise stagnieren oder teils sinken. An der Grenze zu Frankreich hingegen sind die Grundstücke schon jetzt deutlich teurer und werden laut Experten auch weiterhin preislich ansteigen, da diese Lage sehr beliebt bei Berufspendlern ist.

Wer bestimmt den Grundstückspreis im Saarland?

Die Kombination aus Angebot und Nachfrage bestimmt den Grundstückspreis. Verkäufer können den Grundstückspreis im Saarland selbst festlegen. Eine Orientierung dafür bietet der Bodenrichtwert, den ein unabhängiger Gutachterausschuss alle zwei Jahre für die in einer Gemeinde zum Verkauf stehenden Grundstücke ermittelt.

Was sollte man beim Kauf eines Grundstücks im Saarland beachten?

Im Saarland ist die Lage ein besonders wichtiger Faktor beim Grundstückskauf. Hobbygärtner sollten auf eine gute Bodenqualität achten und haben dann dank des Klimas gute Chancen auf einen üppigen Garten. Auch die Anbindung sowie die Nähe zu größeren Städten wie Saarbrücken oder Zweibrücken ist ein wichtiger Faktor für den Grundstückskauf.