Grundstückspreise in Augsburg

Im folgenden Text finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Grundstückspreise in Augsburg. Der Bereich „Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Augsburg“ zeigt Ihnen unsere Auswertung der auf dem Markt befindlichen Angebote.

Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Augsburg

Im folgenden sehen Sie eine grafische und tabellarische Auswertung der Grundstückspreise in Augsburg, die angezeigten Daten stammen vom Juni 2024. Die angezeigten Werte wurden aus Angeboten aus dem Immobilienmarkt errechnet, welche zum Zeitpunkt des Abrufs vorhanden waren. Es wurden die Angebote der Städte in Augsburg für die Berechnung verwendet. Für die Richtigkeit der Werte wird keine Gewährleistung übernommen.

Grundstücksangebote in Augsburg
Durchschnittlicher Angebotspreis Augsburg 417.971,61 €
Angebotsverteilung nach Grundstückstyp
Anzahl Ackergrundstücke angeboten in Augsburg 2
Anzahl Baugrundstücke angeboten in Augsburg 146
Mögliche Preise für Grundstücke in Augsburg
300 m² Grundstück 149.241,15 €
500 m² Grundstück 248.735,24 €
700 m² Grundstück 348.229,34 €
Grundstückspreise pro m²
Durchschnittlicher Quadratmeterpreis Augsburg 552,90 €
Median des Quadratmeterpreises Augsburg 497,47 €
Quadratmeterpreis unerschlossen Augsburg 447,72 €
Grundstückspreise pro m² nach Lage
Einfache Lage 422,85 €
Normale Lage 497,47 €
Gute Lage & Anbindung 596,96 €
Flächenverteilung der Grundstücke
Kleinste Grundstücksfläche in Augsburg 152 m²
Durchschnittliche Grundstücksfläche in Augsburg 1.606,378 m²
Median der Grundstücksfläche in Augsburg 593 m²
Größte Grundstücksfläche in Augsburg 46.629 m²
Angebotene Grundstücksfläche in Augsburg insgesamt 237.744 m²

Entwicklung des Grundstückspreises in €/m² für Augsburg


Letzte Aktualisierung: 01.06.2024

Der Bodenrichtwert und Vergleichsobjekte in der Nähe von Augsburg

Öfters errechnet man einen Grundstückspreis von zwei Hauptfaktoren: Dem Bodenrichtwert und Vergleichsobjekten in der Nachbarschaft. Der Bodenrichtwert wird gewöhnlich von der Gemeinde festgelegt und zeigt eine Schätzung, wie viele Mittel 1 qm in einem Baugebiet wert sein könnte. Wie genau jener Bodenrichtwert ermittelt wird, unterscheidet Augsburg. Dennoch hat auch eine andere Größe, der Wert von Vergleichsobjekten in Augsburg, eine zentrale Rolle. Hat sich die Marktentwicklung so ergeben, dass in dem Landkreis alle Immobilien zu höheren Werten verkauft wurden, als im Jahr zuvor, ist auch bei neuen oder von anderen Personen erworbenen Grundstücken höherer Preis zu erwarten. Ein gehobener Grundstückspreis entsteht also meistens dadurch, dass andere Personen mehr Geld für ihre Immobilie aufgebracht haben. Diese Kenngröße findet zumeist bei der Ermittlung des Bodenrichtwerts Einsatz.

Kostenpunkte für die Erschließung bei Augsburg

Diese Metriken werden bei Weitem nicht die letzten, die eine wichtige Position beim Immobilienpreis spielen. Häufiger sind bei neuen Grundstücken auch der Aufwand für die Aufschließung und die Anbringung von diversen Rohren sehr hoch. Dadurch können Grundstückspreise schnell um 10 Prozent steigen. Das liegt daran, dass alle Grundstückskäufer in einem neu erschlossenen Gebiet dafür bezahlen muss, dass Straßen, Gehwege, Bäume und andere Infrastruktur, beispielsweise Fahrradwege, gebaut werden können. Zusätzlich zu solchen Erschließungskosten werden die Preise meist noch mit Zusätzen für die Verlegung von Rohren und Telekommunikationsleitungen veräußert. Dadurch bekommen die Grundstückskäufer zumeist aber alle Anschlüsse, die benötigt werden. Als gewöhnlich gilt eine Bezahlung durch den Eigentümer insbesondere bei Kabeln für Elektrik und Telekommunikation sowie auch die Leitungen für Abwasser und Frischwasser.

Verschiedene Preise in Augsburg bei Mengen oder Veräußerer

Weitere zwei wichtige Merkmale bei dem Wert eines Grundstücks in Augsburg liegen in den Einflussgrößen Verkäufer und Größe. Somit werden bei Veräußerung riesiger Flächen oftmals große Rabatte auf die Grundstückspreise erhoben. Wird dagegen ein kleines Grundstück gesucht, sind die Preise für die Immobilie in Augsburg, besonders in guten Gegenden, nicht selten extrem hochgegriffen. Nicht zu vernachlässigen ist auch ein Blick darauf, wer das Grundstück verkauft. In den meisten Fällen sind es 3 andere Wege: Öfters ist es am günstigsten, wenn Grundstücke direkt von dem Landkreis (in unserem Fall Augsburg) gekauft werden. Bei seltenen Fällen veräußern Privatleute, denen das erschlossene Gebiet zuvor gehört hat, allerdings noch preiswerter. Hochpreisig sind Werte für Grundstücke in Augsburg oft dann, wenn die Gebiete Finanzinvestoren oder Baufirmen gehören. Weil solche Vereinigungen oft versuchen den höchstmöglichen Gewinn aus deren Investitionen zu machen, müssen Kunden häufig einen sehr hohen Aufschlag auf den Preis für die Fläche annehmen. Deshalb lohnt es sich zu anfangs mit dem jeweiligen Landkreis im Gebiet bei Augsburg Kontakt aufzunehmen, um zu erfahren, ob der Landkreis selbst im Moment Grundstücke veräußert.

Verschiedene Kosten für Grundstücke je nach Ort

Der Preis für Grundstücke sagt meistens auch etwas darüber aus, in welchem Gebiet ein Grundstück liegt. Häufig lohnt es sich zumeist, selbst Vergleiche zu machen und ein Auge auf die Tabelle von Boris zu werfen. Ist der Immobilienpreis weit unter vergleichbaren Objekten, ist Skepsis geboten, denn in der Regel handelt es sich dann um ein Grundstück, welches in keiner sinnvollen Position liegt. Häufig handelt es sich um Lärmbelästigung (Bahnstrecken, Schnellstraßen, Autobahnen), der Luftverschmutzung (Schwer- oder Chemieindustrie, hohe Feinstaubbelastung) oder diversen anderen Risiken (Hochwasser, Erdbeben). Neben einer ausgiebigen Grundstücksbesichtigung lohnt es sich deswegen bei den anderen Anwohnern nachzufragen, weshalb der Grundstückspreis an dieser Stelle extrem vergünstigt ist. Übrigens sollten Grundstückskäufer bei Augsburg auch sonst ein Auge auf die Preise werfen, wenn ihnen der Preis besonders hoch wirkt. Bei so einem Fall können mit guter Recherche möglicherweise noch Preisnachlässe verhandelt werden.

Städte im Landkreis Augsburg mit Grundstückspreisen

In der folgenden Tabelle sehen Sie die Städte im Landkreis Augsburg mit deren aktuellen Grundstückspreisen pro m², daneben wird der Median der Grundstücksfläche in m² angezeigt sowie die Anzahl der ausgewerteten Angebote.

Name des Ortes Preis pro Quadratmeter Median Grundstücksgröße Gefundene Angebote
Langweid am Lech 117,31 € 1.670 m² 62
Langenneufnach 220,84 € 380 m² 8
Mittelneufnach 247,33 € 850 m² 8
Dinkelscherben 285,02 € 640 m² 5
Fischach 303,21 € 3.279 m² 11
Ustersbach 306,87 € 3.973 m² 7
Walkertshofen 307,48 € 1.099 m² 8
Gessertshausen 328,35 € 3.973 m² 6
Scherstetten 353,18 € 785 m² 7
Zusmarshausen 376,74 € 495 m² 15
Mickhausen 377,71 € 3.500 m² 21
Langerringen 382,68 € 557 m² 7
Nordendorf 391,85 € 428 m² 15
Altenmünster 471,78 € 944 m² 12
Thierhaupten 483,38 € 809 m² 15
Ellgau 490,03 € 809 m² 11
Schwabmünchen 496,51 € 936 m² 8
Welden 505,12 € 806 m² 8
Horgau 522,17 € 650 m² 8
Großaitingen 531,57 € 360 m² 6
Kutzenhausen 546,82 € 735 m² 7
Meitingen 549,53 € 650 m² 13
Emersacker 578,69 € 700 m² 8
Westendorf 590,42 € 1.035 m² 39
Hiltenfingen 590,58 € 936 m² 6
Wehringen 615,34 € 1.515 m² 5
Diedorf 617,41 € 1.170 m² 10
Adelsried 661,91 € 426 m² 6
Bobingen 673,79 € 902 m² 7
Gablingen 682,98 € 490 m² 7
Biberbach 685,32 € 810 m² 7
Stadtbergen 771,22 € 902 m² 8
Oberottmarshausen 773,46 € 887 m² 7
Aystetten 800,00 € 350 m² 7
Untermeitingen 803,60 € 939 m² 14
Bonstetten 843,21 € 1.208 m² 6
Gersthofen 867,43 € 650 m² 7
Neusäß 874,74 € 468 m² 13
Königsbrunn 908,41 € 366 m² 5
Städte im Kreis Augsburg anzeigen

FAQ zu Grundstückspreisen in Augsburg

Welche Stadt ist die günstigste im Landkreis Augsburg?
Die Stadt Langweid am Lech hat mit 117,31 €/m² den günstigsten durchschnittlichen Grundstückspreis pro m² im Landkreis Augsburg, ausgewertet wurden hierfür 148 Angebote in der Region.
Welche Stadt ist die teuerste im Landkreis Augsburg?
Die Stadt Königsbrunn hat mit 908,41 €/m² den höchsten durchschnittlichen Grundstückspreis pro m² im Landkreis Augsburg, ausgewertet wurden hierfür 148 Angebote in der Region.
Wie hoch ist der durchschnittliche Grundstückspreis pro Quadratmeter in Augsburg?
Aktuell liegt der durchschnittliche Grundstückspreis pro m² in Augsburg bei 552,90 € (Stand Juni 2024). Der Median beträgt 497,47 €/m². Im Vergleich zum bundesweiten Durchschnitt von 321,48 € ist dieser Landkreis teuer.
Wie viele Grundstücke werden in Augsburg angeboten?
Im Juni 2024 werden 148 Grundstücke im Internet für den Landkreis Augsburg angeboten.
In welcher Stadt im Landkreis Augsburg gibt es die meisten Grundstücksangebote?
Im Juni 2024 hat der Ort Langweid am Lech mit 62 Grundstücken die meisten Angebote für den Landkreis Augsburg.