Grundstückspreise in Rosenheim

Im folgenden Text finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Grundstückspreise in Rosenheim. Der Bereich „Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Rosenheim“ zeigt Ihnen unsere Auswertung der auf dem Markt befindlichen Angebote.

Preisunterschiede in der Nähe von Rosenheim bei Größen und Maklern

Weitere enorme Merkmale beim Preis eines Grundstücks liegen in den Einflussgrößen Verkäufer und Größe. Dadurch werden beim Kauf größerer Gebiete meist hohe Rabatte auf die Preise des Grundstücks erhoben. Ist ein kleines Grundstück in Aussicht sein, sind die Preise für das in Rosenheim liegende Grundstück, besonders in guten Gegenden, meistens extrem hochgegriffen. Brauchbar ist auch ein Blick darauf, von wem das Grundstück verkauft wird. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Möglichkeiten: Oft ist es am billigsten, wenn das Grundstück direkt von dem Landkreis (in unserem Fall Rosenheim) erworben werden. In seltenen Fällen veräußern Private Eigentümer, welchen das erschlossene Grundstück einst gehört hat, allerdings noch billiger. Zu hoch sind Werte für Grundstücke in Rosenheim zumeist dann, wenn die Flächen Investoren oder Baufirmen gehören. Weil diese versuchen den besten Profit aus deren Investitionen zu holen, müssen Käufer häufig einen sehr empfindlichen Aufpreis auf den Preis für das Grundstück annehmen. Oftmals ist es hilfreich, sich zu aller erst mit dem jeweiligen Landkreis im Gebiet bei Rosenheim Kontakt aufzunehmen, um zu sehen, ob der Landkreis Rosenheim selbst aktuell Grundstücke veräußert.

Unterschiedliche Grundstückspreise in Rosenheim

Der Preis für Grundstücke sagt des Öfteren etwas darüber aus, in welcher Position ein Grundstück liegt. Entsprechend lohnt es sich zumeist, selbst Vergleiche zu machen und einen Blick in die Tabelle von Boris zu werfen. Ist der Grundstückspreis weit unter vergleichbaren Objekten, ist Obacht sinnvoll, denn in der Regel handelt es sich dann um ein Kaufobjekt, das in einer schlecht Position ist. Nicht selten handelt es sich um Belästigung durch Geräusche (Schnellstraßen, Autobahnen), der Verschmutzung von Luft (Schwer- oder Chemieindustrie) oder diversen anderen Risiken (Hochwasser, Erdbeben). Zusätzlich zu einer Grundstücksbesichtigung lohnt es sich deswegen bei den anderen Anwohnern nachzufragen, warum der Grundstückspreis an dieser Position besonders billig ist. Des Weiteren sollten Käufer bei Rosenheim auch ein Auge auf die Preise werfen, wenn ihnen der Preis besonders hoch wirkt. Bei so einem Fall können mit guter Nachforschungsarbeit möglicherweise noch Preisnachlässe aushandeln.

Preise für Erschließung und Anschluss an Straßenbei Rosenheim

Diese zwei Metriken werden bei Weitem nicht die letzten, die eine zentrale Rolle beim Grundstückspreis spielen. Oftmals sind bei unerschlossenen Grundstücken auch der finanzielle Aufwand für die Erschließung und die Baumaßnahmen für diversen Kabel sehr hoch. Unter diesen Umständen steigen Grundstückspreise schnell um 10 Prozent. Das liegt daran, dass alle Grundstückskäufer in einem Neubaugebiet dafür bezahlen muss, dass Wege, Gehwege, Grünflächen und andere Infrastruktur, bspw. Wasserauffangbecken, gebaut werden. Neben solchen normalen Aufschließungskosten werden die Grundstückspreise in Rosenheim oftmals noch mit Zusatzkosten für die Verlegung von Kabeln und Telekommunikationsleitungen veräußert. Somit erhalten die Grundstückskäufer oft aber alle wichtigen Anschlüsse, die gebraucht werden. Als gewöhnlich gilt eine Bezahlung durch den Käufer insbesondere bei Kabeln für Elektrik und Telekommunikation sowie auch die Leitungen für Abwasser/Frischwasser.

Bodenrichtwert und Vergleichswerte in Umgebung von Rosenheim

Im Prinzip bestimmt man einen Grundstückspreis von zwei Hauptfaktoren: Dem Bodenrichtwert und Vergleichsobjekten in im Umfeld bei Rosenheim. Der Bodenrichtwert ist in der Regel von der Gemeinde festgelegt und gibt eine Vorgabe, wie viel Euro ein Quadratmeter in einem Bereich wert ist. Wie genau jener Bodenrichtwert ermittelt wird, liegt an Rosenheim. Trotzdem spielt auch eine andere Kenngröße, der Wert von Vergleichsobjekten, eine wichtige Stellung. ist die Marktentwicklung so, dass in dem Landkreis alle Grundbesitztümer zu höheren Preisen verkauft wurden, als noch ein Jahr zuvor, ist auch bei neuen oder von anderen Personen erworbenen Grundstücken erhöhter Preis zu erwarten. Ein hoher Immobilienpreis entsteht also oft dadurch, dass andere Käufer mehr Geld für ihr Grundstück bezahlt haben. Diese Kenngröße findet häufig bei der Ermittlung des Bodenrichtwerts Einzug.


Interessante Beiträge zum Thema Grundstückspreise in Rosenheim:

Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Rosenheim

Im folgenden sehen Sie eine grafische Auswertung der Grundstückspreise in Rosenheim, die angezeigten Daten stammen vom Februar 2023. Die angezeigten Werte wurden aus Angeboten aus dem Immobilienmarkt errechnet, welche zum Zeitpunkt des Abrufs vorhanden waren. Es wurde eine Umkreissuche angewendet, die bis zu 20km betragen kann. Für die Richtigkeit der Werte wird keine Gewährleistung übernommen.

Grundstücksangebote in Rosenheim
Geringster Preis in Rosenheim 19.000,00 €
Mittelwert des Preises in Rosenheim 1.092.902,84 €
Höchster Preis in Rosenheim 12.369.000,00 €
Angebotsverteilung nach Grundstückstyp
Anzahl Ackergrundstücke angeboten in Rosenheim 0
Anzahl Baugrundstücke angeboten in Rosenheim 183
Grundstückspreise pro m²
Geringster Quadratmeterpreis in Rosenheim 5,49 €
Mittelwert des Quadratmeterpreises in Rosenheim 1.017,98 €
Median des Quadratmeterpreis in Rosenheim 1.075,00 €
Höchster Quadratmeterpreis in Rosenheim 3.072,16 €
Flächenverteilung der Grundstücke
Kleinste Fläche in Rosenheim 291 m²
Mittelwert der Flächen in Rosenheim 2.718,923 m²
Median der Fläche in Rosenheim 2.000 m²
Größte Fläche in Rosenheim 77.672 m²
Angebotene Grundstücksfläche in Rosenheim 497.563 m²

Grafische Darstellung der Grundstückspreisdaten für Rosenheim im Februar 2023



Entwicklung der Grundstückspreise in €/m² für Rosenheim in den letzten sechs Monaten




Städte im Landkreis Rosenheim mit Grundstückspreisen

In der folgenden Tabelle sehen Sie die Städte im Landkreis Rosenheim mit deren aktuellen Grundstückspreisen pro m², daneben wird der Median der Grundstücksfläche in m² angezeigt sowie die Anzahl der ausgewerteten Angebote.

Name des Ortes Preis pro Quadratmeter Median Grundstücksgröße Gefundene Angebote
Nußdorf am Inn 117,07 € 1.670 m² 62
Gstadt am Chiemsee 117,31 € 1.670 m² 62
Rott am Inn 117,31 € 1.670 m² 62
Flintsbach am Inn 123,03 € 1.555 m² 63
Aschau im Chiemgau 141,12 € 1.555 m² 63
Prien am Chiemsee 157,18 € 1.555 m² 64
Breitbrunn am Chiemsee 184,31 € 1.555 m² 63
Wasserburg am Inn 618,75 € 1.719 m² 22
Babensham 633,35 € 350 m² 20
Eiselfing 666,78 € 350 m² 25
Soyen 686,89 € 1.663 m² 23
Amerang 724,49 € 1.663 m² 29
Edling 750,62 € 1.280 m² 29
Pfaffing 761,40 € 1.398 m² 29
Schonstett 778,46 € 1.280 m² 34
Albaching 778,98 € 1.045 m² 29
Halfing 813,79 € 1.398 m² 47
Eggstätt 824,08 € 1.280 m² 28
Griesstätt 831,14 € 1.398 m² 31
Höslwang 832,81 € 1.398 m² 30
Ramerberg 861,18 € 903 m² 36
Rimsting 862,09 € 1.102 m² 53
Riedering 886,96 € 2.077 m² 57
Bad Endorf 890,54 € 1.102 m² 42
Rohrdorf 892,63 € 1.700 m² 37
Samerberg 900,74 € 526 m² 40
Söchtenau 904,65 € 526 m² 38
Großkarolinenfeld 913,88 € 2.000 m² 44
Schechen 914,86 € 2.000 m² 63
Frasdorf 915,99 € 928 m² 44
Neubeuern 951,90 € 939 m² 55
Kiefersfelden 953,05 € 371 m² 10
Vogtareuth 958,98 € 490 m² 64
Prutting 966,42 € 490 m² 64
Stephanskirchen 968,77 € 490 m² 62
Brannenburg 1.005,94 € 490 m² 45
Tuntenhausen 1.014,56 € 804 m² 62
Kolbermoor 1.021,57 € 380 m² 65
Oberaudorf 1.045,30 € 371 m² 18
Bad Feilnbach 1.046,33 € 939 m² 41
Bad Aibling 1.083,14 € 804 m² 40
Bernau am Chiemsee 1.086,54 € 950 m² 6
Raubling 1.087,05 € 804 m² 52
Bruckmühl 1.125,77 € 380 m² 44
Feldkirchen-Westerham 1.252,83 € 1.270 m² 43
Alle Städte im Kreis Rosenheim sortiert nach Buchstaben anzeigen >>

FAQ zu Grundstückspreisen in Rosenheim

Welche Stadt ist die günstigste im Landkreis Rosenheim?

Die Stadt Nußdorf am Inn hat mit 117,07 €/m² den günstigsten durchschnittlichen Grundstückspreis pro m² im Landkreis Rosenheim, ausgewertet wurden hierfür 183 Angebote in der Region.

Welche Stadt ist die teuerste im Landkreis Rosenheim?

Die Stadt Feldkirchen-Westerham hat mit 1.252,83 €/m² den höchsten durchschnittlichen Grundstückspreis pro m² im Landkreis Rosenheim, ausgewertet wurden hierfür 183 Angebote in der Region.

Wie hoch ist der durchschnittliche Grundstückspreis pro Quadratmeter in Rosenheim?

Aktuell liegt der durchschnittliche Grundstückspreis pro m² in Rosenheim bei 1.017,98 € (Stand Februar 2023). Der Median beträgt 1.075,00 €/m². Im Vergleich zum bundesweiten Durchschnitt von 328,48 € ist dieser Landkreis teuer.

Wie viele Grundstücke werden in Rosenheim angeboten?

Im Februar 2023 werden 183 Grundstücke im Internet für den Landkreis Rosenheim angeboten.

In welcher Stadt im Landkreis Rosenheim gibt es die meisten Grundstücksangebote?

Im Februar 2023 hat der Ort Kolbermoor mit 65 Grundstücken die meisten Angebote für den Landkreis Rosenheim.