Grundstückspreise in Rendsburg-Eckernförde

Im folgenden Text finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Grundstückspreise in Rendsburg-Eckernförde. Der Bereich „Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Rendsburg-Eckernförde“ zeigt Ihnen unsere Auswertung der auf dem Markt befindlichen Angebote.

Andere Preise bei anderer Größe und Verkäufer

Zusätzliche gravierende Unterschiede beim Wert für ein Grundstück in Rendsburg-Eckernförde hängen an den Faktoren Größe und Verkäufer. Somit werden bei Veräußerung größerer Flächen häufig enorme Rabatte für die Preise des Grundstücks erhoben. Sucht man ein kleines Grundstück gesucht, sind die Preise für das Grundstück, besonders in Schönen Gegenden, oft besonders hoch. Notwendig ist auch ein Blick darauf, warum das Grundstück veräußert wird. Oft sind es 3 unterschiedliche Möglichkeiten: Öfters ist es am billigsten, falls Grundstücke unmittelbar von dem Landkreis erworben werden. In manchen Ausnahmen verkaufen Privatleute, welchen das erschlossene Grundstück einst gehört hat, allerdings noch preiswerter. Teuer sind Preise für Grundstücke in Rendsburg-Eckernförde häufig dann, wenn die Flächen Geldanlegern oder Baufirmen gehören. Da diese oft versuchen den besten Gewinn aus deren Investitionen zu holen, müssen Käufer häufig einen hohen Aufpreis auf den Preis für das Grundstück annehmen. Deshalb ist es hilfreich, sich zu anfangs mit dem jeweiligen Landkreisim Umfeld von Rendsburg-Eckernförde Kontakt aufzunehmen, um zu erfahren, ob der Landkreis selbst im Moment Gebiete verkauft.

Der Bodenrichtwert für Rendsburg-Eckernförde und Vergleichswerte in Rendsburg-Eckernförde

Im Prinzip bestimmt man einen Grundstückspreis von zwei Werten: Den Vergleichsobjekten im Umfeld und Bodenrichtwerten. Der Bodenrichtwert wird gewöhnlich von der Gemeinde festgelegt und bietet eine Schätzung, wie viele Mittel 1 Quadratmeter in einem Bereich wert ist. Wie genau eben jener Bodenrichtwert ermittelt wird, unterscheidet Rendsburg-Eckernförde. Dennoch spielt auch eine andere Kenngröße, der Wert von Vergleichsobjekten in Rendsburg-Eckernförde, eine zentrale Stellung. Hat sich der Markt so entwickelt, dass in dem jeweiligen Ort alle Grundstücke teurer veräußert wurden, als im Vorjahr, so ist auch bei neuen oder von anderen Käufern gekauften Immobilien eine Preissteigerung zu erwarten. Ein gehobener Immobilienpreis entsteht also meistens dadurch, dass andere Eigentümer mehr finanzielle Mittel für ihr Grundstück aufgebracht haben. Diese Kenngröße findet zumeist auch bei der Feststellung des Bodenrichtwerts Einzug.

Kostenpunkte für die Aufschließung und Anschluss an Kanal in der Umgebnung bei Rendsburg-Eckernförde

Beide Faktoren sind bei Weitem nicht die einzigen, die eine wichtige Position beim Grundstückspreis in Rendsburg-Eckernförde spielen. Häufiger sind bei frischen Immobilien auch die Kosten für die Aufschließung und die Verlegung von diversen Kabel sehr hoch. Unter diesen Voraussetzungen können Grundstückspreise leicht um mehr als zehn Prozent steigen. Das liegt daran, dass jeder Immobilienkäufer in einem neu erschlossenen Gebiet dafür bezahlen muss, dass Straßen, Gehwege, Bäume und andere Infrastruktur, bspw. Fahrradwege, gebaut werden. Neben solchen normalen Aufschließungskosten werden die Preise öfters noch mit Zusatzkosten für die Verlegung von Rohren und Leitungen veräußert. Dadurch bekommen die Grundstückskäufer in der Regel aber bereits alle notwendigen Anschlüsse, die benötigt werden. Als problemlos gilt eine Bezahlung durch den Eigentümer insbesondere bei Kabeln für Elektrik und Internet sowie die Leitungen für Abwasser und Frischwasser.

Unterschiedliche Grundstückspreise je nach Ort

Der Grundstückspreis sagt nicht selten auch etwas darüber aus, in welcher Ecke ein Grundstück liegt. Oft lohnt es sich zumeist, eigens Vergleiche einzuholen und ein Auge auf die Tabelle von Boris zu werfen. Ist der Immobilienpreis weit unter vergleichbaren Immobilien, ist Skepsis geboten, denn in der Regel handelt es sich dann um ein Objekt, welches in einer schlecht Position ist. Mögliche Probleme liegen in der Lärmbelästigung (Flughäfen, Einflugschneißen, Bahnstrecken, Autobahnen), der Luftverschmutzung (Schwer- oder Chemieindustrie, hohe Feinstaubbelastung) oder diversen Risiken (Erdbeben). Neben einer ausgiebigen Grundstücksbesichtigung lohnt es sich deswegen bei den Anwohnern Fragen zum Grundstück in Rendsburg-Eckernförde zu stellen, warum der Preis fürs Grundstück an dieser Position besonders günstig ist. Des Weiteren sollten Grundstückskäufer bei Rendsburg-Eckernförde auch ein Auge auf die Preistabellen werfen, wenn diesen der Wert zu hoch vorkommt. In solchen Fällen können mit guter Recherche oft noch Preisnachlässe verhandelt werden.


Statistische Werte zu Grundstücksangeboten in Rendsburg-Eckernförde

Im folgenden sehen Sie eine grafische Auswertung der Grundstückspreise in Rendsburg-Eckernförde, die angezeigten Daten stammen vom September 2022. Die angezeigten Werte wurden aus Angeboten aus dem Immobilienmarkt errechnet, welche zum Zeitpunkt des Abrufs vorhanden waren. Es wurde eine Umkreissuche angewendet, die bis zu 20km betragen kann. Für die Richtigkeit der Werte wird keine Gewährleistung übernommen.

Eigenschaft Wert
Geringster Preis in Rendsburg-Eckernförde 6.400,00 €
Mittelwert des Preises in Rendsburg-Eckernförde 458.866,70 €
Höchster Preis in Rendsburg-Eckernförde 5.900.000,00 €
Angebotsverteilung nach Grundstückstyp
Anzahl Ackergrundstücke angeboten in Rendsburg-Eckernförde 5
Anzahl Baugrundstücke angeboten in Rendsburg-Eckernförde 150
Eigenschaft Wert
Geringster Quadratmeterpreis in Rendsburg-Eckernförde 1,40 €
Mittelwert des Quadratmeterpreises in Rendsburg-Eckernförde 351,98 €
Median des Quadratmeterpreis in Rendsburg-Eckernförde 244,48 €
Höchster Quadratmeterpreis in Rendsburg-Eckernförde 3.211,01 €
Flächenverteilung
Kleinste Fläche in Rendsburg-Eckernförde 110 m²
Mittelwert der Flächen in Rendsburg-Eckernförde 5.006,574 m²
Median der Fläche in Rendsburg-Eckernförde 1.223 m²
Größte Fläche in Rendsburg-Eckernförde 151.856 m²
Grafische Darstellung der Grundstückspreisdaten für Rendsburg-Eckernförde im September 2022

Entwicklung der Grundstückspreise in €/m² für Rendsburg-Eckernförde in den letzten sechs Monaten


Städte im Landkreis Rendsburg-Eckernförde mit Grundstückspreisen

In der folgenden Tabelle sehen Sie die Städte im Landkreis Rendsburg-Eckernförde mit deren aktuellen Grundstückspreisen pro m², daneben wird der Median der Grundstücksfläche in m² angezeigt sowie die Anzahl der ausgewerteten Angebote.

Name des Ortes Preis pro Quadratmeter Median Grundstücksgröße Gefundene Angebote
Hohenwestedt 92,31 € - m² 0
Beringstedt 96,82 € 1.417 m² 12
Wapelfeld 101,23 € 2.836 m² 12
Osterstedt 105,71 € 1.572 m² 11
Owschlag 130,88 € 781 m² 5
Schülp bei Nortorf 188,63 € 700 m² 6
Thaden 190,53 € 2.129 m² 20
Tackesdorf 200,54 € 905 m² 9
Prinzenmoor 204,19 € 745 m² 11
Schacht-Audorf 237,15 € 437 m² 5
Bendorf 248,21 € 419 m² 13
Stafstedt 270,87 € 1.084 m² 11
Todenbüttel 275,16 € 500 m² 6
Sophienhamm 284,56 € 8.000 m² 11
Jevenstedt 297,00 € 500 m² 11
Timmaspe 298,12 € 1.180 m² 13
Padenstedt 301,96 € 1.180 m² 26
Negenharrie 301,99 € 1.223 m² 19
Rendsburg 304,25 € 1.223 m² 30
Westerrönfeld 306,99 € 831 m² 7
Gnutz 310,61 € 1.180 m² 11
Wattenbek 310,97 € 1.223 m² 18
Osterrönfeld 318,15 € 831 m² 6
Elsdorf-Westermühlen 319,60 € 8.000 m² 7
Blumenthal 322,67 € 1.478 m² 24
Oldenhütten 323,29 € 437 m² 7
Schülp bei Rendsburg 326,09 € 8.000 m² 7
Rickert 333,01 € 500 m² 14
Wasbek 337,42 € 1.180 m² 17
Warder 351,17 € 1.223 m² 13
Rumohr 362,49 € 214 m² 16
Holzdorf 368,26 € 5.000 m² 14
Techelsdorf 374,81 € 214 m² 16
Nübbel 376,16 € 437 m² 5
Sören 385,58 € 464 m² 9
Bargstedt 394,31 € 720 m² 5
Krummwisch 400,62 € 437 m² 17
Osterby 401,29 € 8.000 m² 12
Rodenbek 403,12 € 464 m² 17
Hummelfeld 406,23 € 8.000 m² 24
Schülldorf 406,32 € 437 m² 7
Felde 409,49 € 437 m² 17
Winnemark 414,99 € 5.000 m² 12
Westensee 417,33 € 464 m² 12
Waabs 421,74 € 5.000 m² 13
Groß Vollstedt 441,24 € 437 m² 7
Windeby 446,38 € 1.001 m² 20
Barkelsby 447,31 € 831 m² 16
Rieseby 457,86 € 1.000 m² 22
Tüttendorf 462,55 € 577 m² 11
Klein Wittensee 468,05 € 640 m² 9
Neu Duvenstedt 468,05 € 640 m² 9
Strande 486,93 € 579 m² 18
Loose 508,95 € 831 m² 16
Achterwehr 537,27 € 1.090 m² 17
Thumby 538,87 € 5.000 m² 8
Sehestedt 568,48 € 640 m² 13
Osdorf 610,38 € 838 m² 8
Kronshagen 611,19 € 577 m² 27
Molfsee 620,62 € 1.090 m² 21
Holtsee 638,15 € 2.643 m² 14
Melsdorf 659,11 € 577 m² 20
Quarnbek 666,00 € 472 m² 19
Felm 673,90 € 577 m² 22
Neuwittenbek 1.050,79 € 1.956 m² 8
Alle Städte im Kreis Rendsburg-Eckernförde sortiert nach Buchstaben anzeigen >>

FAQ zu Grundstückspreisen in Rendsburg-Eckernförde

Welche Stadt ist die günstigste im Landkreis Rendsburg-Eckernförde?

Die Stadt Hohenwestedt hat mit 92,31 €/m² den günstigsten durchschnittlichen Grundstückspreis pro m² im Landkreis Rendsburg-Eckernförde, ausgewertet wurden hierfür 155 Angebote in der Region.

Welche Stadt ist die teuerste im Landkreis Rendsburg-Eckernförde?

Die Stadt Neuwittenbek hat mit 1.050,79 €/m² den höchsten durchschnittlichen Grundstückspreis pro m² im Landkreis Rendsburg-Eckernförde, ausgewertet wurden hierfür 155 Angebote in der Region.

Wie hoch ist der durchschnittliche Grundstückspreis pro Quadratmeter in Rendsburg-Eckernförde?

Aktuell liegt der durchschnittliche Grundstückspreis pro m² in Rendsburg-Eckernförde bei 351,98 € (Stand September 2022). Der Median beträgt 244,48 €/m². Im Vergleich zum bundesweiten Durchschnitt von 417,92 € ist dieser Landkreis günstig.

Wie viele Grundstücke werden in Rendsburg-Eckernförde angeboten?

Im September 2022 werden 155 Grundstücke im Internet für den Landkreis Rendsburg-Eckernförde angeboten.

In welcher Stadt im Landkreis Rendsburg-Eckernförde gibt es die meisten Grundstücksangebote?

Im September 2022 hat der Ort Rendsburg mit 30 Grundstücken die meisten Angebote für den Landkreis Rendsburg-Eckernförde.